Überraschungsparty organisiert
Sie war ein kostbarer Schatz für die Brucker Schule: Konrektorin Barbara Greber verabschiedet

29.07.2023 | Stand 13.09.2023, 3:16 Uhr

Nach 30 Jahren geht eine Ära zu Ende: Rektor Markus Binder dankte seiner scheidenden Stellvertreterin. Foto: Christina Preiter

Großer Trubel und emsiges Treiben herrschte dieser Tage an der Brucker Grund- und Mittelschule. Die Verabschiedung für Konrektorin Barbara Greber sollte eine Überraschung werden.

Die stellvertretende Schulleiterin war zum 1.Juli 2023 aus dem Dienst ausgeschieden und in Ruhestand gegangen. Wie es in einer Mitteilung weiter heißt, war Barbara Greber mehr als 30 Jahre an der Brucker Grund- und Mittelschule tätig – zunächst als Lehrkraft, die vergangenen sechs Jahre als Mitglied der Schulleitung. Damit war sie mit Abstand die am längsten unterrichtende Lehrkraft an der Schule.

Im vergangenen Schuljahr hatte sie nach dem Ausscheiden der damaligen Rektorin Petra Hnevkovsky sogar die kommissarische Leitung übernommen. „Du hast wirklich alles gegeben für deine Schule, deine Schüler und Schülerinnen und für dein Kollegium!“, betonte Rektor Markus Binder in seiner Laudatio bei der Feierstunde in der festlich geschmückten Turnhalle. Daran nahmen auch die Bürgermeister von Bruck und Bodenwöhr, zahlreiche Markträte, Pfarrer Andreas Weiß, Mitglieder des Elternbeirats und des Fördervereins, ehemalige Schüler sowie die ganze Schulgemeinschaft teil.

In Bruck geht eine Ära zu Ende



Mit der scheidenden Konrektorin gehe in Bruck eine Ära zu Ende, bedauerte der Schulleiter, der Barbara Greber vor elf Jahren als seine Betreuungslehrerin kennenlernte. Grebers Engagement für den Schulverband Bruck-Bodenwöhr würdigten anschließend die Schulverbandsvorsitzende, die Brucker Bürgermeisterin Heike Faltermeier, sowie das Bodenwöhrer Gemeindeoberhaupt Georg Hoffmann.

Das könnte Sie auch interessieren: Kinder, Kinder! Schon wieder zu wenig Betreuungsplätze in Burglengenfeld

Er sprach Barbara Greber seine Anerkennung für ihre ausgleichende Art aus und erinnerte an die außergewöhnlichen Ansprachen der Konrektorin bei Entlassfeiern. Er habe dabei von ihrer Kreativität und ihrem Ideenreichtum gelernt. Der Bürgermeister stellte dies sogleich bei seiner Geschenkübergabe unter Beweis, in der er der zukünftigen Pensionistin symbolisch einen Liegestuhl für die entspannenden Momente schreinerte. Glückwünsche in musikalischer Form überbrachten die Bandklassen der Jahrgangsstufen fünf, sechs und sieben bis acht. Einer der Höhepunkte dabei war das Lied „Diamonds“ von Rihanna.

Abschluss des Gratulationsreigens bildete das Kollegium



Rektor Binder bezog im Anschluss das Lied über die teuersten Steine der Welt auf die scheidende Konrektorin, die für ihre Schule ebenfalls ein kostbarer Schatz gewesen sei. Anschließend übergab die gesamte Schulgemeinschaft ein Erinnerungsbild an Barbara Greber, auf dem aus der Vogelperspektive alle Klassen mit ihren Lehrkräften zu sehen sind, die vor der Brucker Schule den Schriftzug „Danke“ bilden. Den Abschluss des Gratulationsreigens bildete das Kollegium, das ihrer „Bärbel“ ebenfalls ein Lied zum Besten gab und einen Gutschein an die Theater-Begeisterte übergab.