Hochzeit
Simone und Fabian Pösl sagten Ja: Viele Vereine machten in Schwandorf ihre Aufwartung

26.02.2024 | Stand 26.02.2024, 11:32 Uhr
Dietmar Zwick

Der 1. Kommandant der FF Ettmannsdorf, Holger Göth, zählte zu den ersten Gratulanten. Foto: Dietmar Zwick

Am Samstag schlossen Simone Pösl (31), geborene Bernhard, und Fabian Pösl (30) vor dem Standesbeamten Christian Puchta in der Spitalkirche in Schwandorf den Bund der Ehe.

Sie stammt aus dem Kreuzbergviertel und arbeitet bei BMW Regensburg im Bereich der Digitalisierung. Ihr Ehemann stammt aus Ettmannsdorf, ist bei BMW in Wackersdorf beschäftigt hat den Master in Maschinenbau und Elektrotechnik. Beide lernten sich vor 15 Jahren beim Skifahren kennen.

Fabian trat 2017 in die FF Ettmannsdorf ein und ist Oberfeuerwehrmann sowie Atemschutzträger. Nach der Trauung standen bei strahlendem Sonnenschein die Kameraden der FF Ettmannsdorf mit einem Spalier bereit und 1. Kommandant Holger Göth, sein Stellvertreter Jochen Moder und 2. Vorsitzender Christian Süß zählten zu den ersten Gratulanten.

Nachdem der Bräutigam einen Schlauch durchtrennt hatte, kamen das Paar zum nächsten Verein, dem Kirwaverein „Drei Brücken“ Ettmannsdorf. Er empfing das Brautpaar mit Lilien und Rosen im Spalier. Bei diesem Verein ist Fabian ein Gründungsmitglied. Hier gratulierte Vorsitzender Alexander Zimmermann als erster. Als letztes standen die Mitglieder des Skiclubs Schwarzenfeld mit alten historischen Skiern Spalier. Bereits seit 14 Jahren ist Fabian dort Übungsleiter. Vorsitzender Rudi Pösl und Sportwartin Barbara Fröhlich gratulierten. Im Anschluss ging es an den Steinberger See in den Bikepark und später in den Gasthof Baier.