Weiterhin Spielgemeinschaft mit Bruck
SV Alten-/Neuenschwand: Erste Mannschaft der Fußballer schaffte den Klassenerhalt

29.11.2023 | Stand 29.11.2023, 15:04 Uhr

Dank galt vielen Mitgliedern für ihre Vereinstreue. Foto: Albert Gleixner

Der Sportverein Alten-/Neuenschwand hatte seine Mitglieder ins Gasthaus Dirmeyer in Neuenschwand zur Jahreshauptversammlung mit Ehrungen geladen. Vorsitzender Stefan Fritsch dankte der bisherigen Vorstandschaft für die gute Einführung der neuen.

In einer Gedenkminute wurde an die verstorbenen Mitglieder seit der letzten Versammlung erinnert. In seinem Bericht vermeldete Stefan Fritsch, dass der SV 335 Mitglieder zählt. Als Veranstaltungen im vergangenen Jahr führte er unter anderem die Erpflkirwa, die Teilnahme am Hammersee und ein Weißbierfest auf. Die Gymnastikabteilung feierte ihr 40-jähriges Bestehen und den Mitgliedern, die 70 Jahre oder älter geworden waren, wurde gratuliert. Fritsch sprach die Aktivitäten in den drei Abteilungen Tennis, Gymnastik und Fußball an.

Der zweite Vorsitzende Michael Gattinger berichtete über die Bestellung einheitlicher Kleidung. Im Sportgelände wurde ein Baum gefällt, das Grillhäuschen renoviert, Sitzbänke erneuert, die Lampen teilweise erneuert, der Gymnastikraum gestrichen und dank der Familie Schuhbauer die Bestuhlung des Sportheimes ersetzt.

Fritsch verwies auf die neue Homepage sowie die Präsenz des Vereins auf Instagram und Facebook. Das Sportheim benötige ein neues Dach, was rund 25 bis 30000 Euro kostet. Dafür erwarte man einen Zuschuss in Höhe von 30 Prozent vom Bayerischen Landessportverband (BLSV). Für die weitere Finanzierung hoffe man auf die Unterstützung des Fördervereins und der Gemeinde.

Mit dem Bürgerfest-Ausschank am 13. und 14. Juli liege vor dem Verein ein zusätzliches Fest mit sehr hohem Arbeitsaufwand. Kassier Stefan Pöll legte die Finanzen offen und die Kassenprüfer gab ihr Okay. Neu gewählt als Kassenprüfer wurden Hans Bollwein, Martin Brunner und Tommy Windisch.

Thomas Hecht berichtete aus der 66 Mitglieder zählenden Tennisabteilung. Ein erster Erfolg war der Sieg bei der Dorfmeisterschaft im Schießen. Gaby Dirmeyer vermeldet für die Gymnastiksparte eine sehr gute Beteiligung an Gymnastik und Yoga. Das 40-jährige Bestehen wurde gefeiert und die Gründungsmitglieder geehrt. Am 15. Dezember findet die Weihnachtsfeier statt.

Die Bildung der Spielgemeinschaft (SG) mit der SpVgg Bruck habe im Frühjahr viele überrascht. In der Saison 2022/23 habe die 1. Mannschaft den Klassenerhalt durch den Sieg in der Relegation geschafft. Die Reserve in der SG mit Bruck erreichte den fünften Platz. Für die Saison 2023/24 wurde die SG mit Bruck vollzogen. Die Entscheidung sei zwar unpopulär, aber wichtig zum Überleben. Die 1. Mannschaft hat den 2. Platz und die Reserve in der A-Klasse einen Mittelfeldplatz. Götz dankte den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung.

Die Jugend spiele in der JFG Hammersee. Von der D-Jugend abwärts sei man gut aufgestellt, aber nach oben bis zur A-Jugend müsse man um den Nachwuchs fürchten. Bürgermeister Georg Hoffmann sagte, dass Manuel Götz für das Erfolgsmodell beim Fußball verantwortlich sei. Tennis habe Tradition in Schwand und die Gymnastik trage viel zur Gemeinschaft bei. Er forderte die Mitglieder auf, so aktiv zu bleiben.

Die Vorsitzenden nahmen die Mitgliederehrung mit dem Bürgermeister vor. 25 Jahre: Eugen Laslau, 30 Jahre: Hans Feuerer, Matthias Götz und Josef Reiger jun., 35 Jahre: Martin Dauerer, Andrea Prehn, Sonja Sperlich und Markus Woppmann, 40Jahre: Ehrenmitglied Maria Kolb und Michael Stangl. 45 Jahre: Anita Schuhbauer, Anton Schwentek und Rainer Vetter, 50 Jahre: Richard Hoferer, Ehrenmitglied Georg Süß sen., Johann Süß und Erich Wilhelm.