Neukirchen-Balbini
Tennisverein hat „gigantisches Jahr“ hinter sich – Annemarie Kiener wurde nach 34 Jahren verabschiedet

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 19:00 Uhr

Die aktuelle Vorstandschaft mit Florian Hauser (zweite Reihe r.) und Dana Spießl (5. v. l.) an der Spitze Foto: Spießl

Spiel, Satz und Sieg hieß es bei der Generalversammlung des Tennisvereins Neukirchen-Balbini mit Neuwahl am vergangenen Samstagabend im Gasthof zur Post. Es war ein „gigantisches, sensationelles Jahr“, betonte Dana Spießl in ihrem Rechenschaftsbericht.

Gemeinsam mit einer starken Vorstandschaft habe man gesteckte Ziele erreicht und weitere Weichen für die neue Saison und die Zukunft gestellt. Der Tennisverein stehe besser da denn je und befinde sich dank vielfältiger Angeboten für alle Altersgruppen am Puls der Zeit, heißt es im Pressebericht des Vereins.

Es gab eine hohe Spielbeteiligung bei vereinsinternen Turnieren und eine die reges Interesse an der Kinderabteilung einschließlich Zeltlager in den vergangenen vier Jahren. Das zeige sich sowohl bei den Damen, den Herren und beim Kindertennis. Die Herrenmannschaft habe sich im offiziellen Spielbetrieb etabliert und stehe mit Neuzugang Florian Noe und Maximilian Riedl für die neue Punkterunde bereit.

Höchste Anerkennung verdiene der Trainer und Betreuerstab im Jugendbereich, die im vergangen Jahr hervorragende und intensive Arbeit geleistet haben. Der Verein habe noch viel vor, so die Vorsitzende. Neben zahlreichen Turnieren, Freundschafts- und Punktspiele dürfe auch der Vereinsausflug und der Vereinsabend an jedem ersten Freitag im Monat nicht zu kurz kommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Neukirchen-Balbini will Schießl-Hof für Veranstaltungen attraktiver machen

Einen Wermutstropfen gab es aber doch. Nach 34 Jahren verließ Annemarie Kiener auf eigenen Wunsch die Vorstandschaft und übergab ihre Aufgaben dankbar an die neue Generation: „Macht weiter so, ihr seid auf dem richtigen Weg“. Kiener kenne den Verein wie niemand sonst und habe alle ihre Aufgaben als Schriftführerin, Kassier und zuletzt als Beisitzerin mit vollem Einsatz und Pflichtbewusstsein erfüllt, berichtete die Vorsitzende. Die Trainerin wurde mit einen langanhaltendem Applaus und einem Wunschbaum würdig verabschiedet.

Mit großem Dank und Geschenken verabschiedete Dana Spießl ebenfalls schweren Herzens die „langjährigen, treuen und rührigen Weggefährten Selina und Bianca Ruhland nach elf Jahren Vorstandschaft aus familiären Gründen. Auch Platzwart Hans Ruhland übergab sein Amt, dem er sich mit viel Zeit und liebevoller Hingabe über zwölf Jahre gewidmet hatte. Mit einer kleinen Anerkennung dankte ihm die Vorsitzende Ruhland. Einen kräftigen Applaus bekam Florian Hauser für die Übernahme seiner zwei neuen Posten als 2.Vorsitzender und Platzwart.

Gründungsvorsitzender Lothar Jobst leitete die Wahl und lobte das Engagement der Mitglieder, das sich durch eine deutliche Verjüngung und mehr Frauen auch in der neuen Vorstandschaft widerspiegle. Diese setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende Dana Spießl, 2. Vorsitzender Florian Hauser, Kassiererin Marina Schäffer, Schriftführerin Katharina Forster. Beisitzer sind Hans und Marianne Ruhland, Andreas Naber, Karl Hartinger, Barbara Rötzer, Tobias Lottner, Hanna Kiener, Daniela Noe und Daniela Hauser, Platzwart Florian Hauser.

In Vertretung für die SpVgg Neukirchen-Balbini begleitete Martin Decker, dritter Vorsitzender die Neuwahl und bescheinigte Spießl eine hervorragende Vereinsführung, die wertvolle Früchte trage.