Vorstand ist gewählt
Umweltschützer werden jetzt aktiv: Bund Naturschutz gründet neue Ortsgruppe im Städtedreieck

07.02.2024 | Stand 07.02.2024, 5:00 Uhr
Werner Artmann

Das Führungsteam gemeinsam mit Vorsitzendem Harald Söll (l.) und dem Kreisvorsitzenden Klaus Pöhler (2. v. l.) Foto: Werner Artmann

Eine Gruppe von umweltbewussten Bürgern aus dem südlichen Landkreis hat am Montagabend im Landgasthof Hintermeier in Münchshofen eine Ortsgruppe Bund Naturschutz im Städtedreieck gegründet. Deren Aufgabe wird es sein, künftig in diesem Teil des Landkreises präsent zu sein und für Belange des Naturschutzes einzustehen.

Als Vorsitzende für die Ortsgruppe wurde bei der Gründung Harald Söll gewählt, als dessen Stellvertreterin Jannika Nübler. Beide stammen aus Teublitz.

Geleitet wurde die Zusammenkunft vor 39 Naturschutzfreunden durch die Kreisvorsitzenden im Bund Naturschutz, Klaus Pöhler und Peter Pracht. Pöhler erinnerte daran, dass im Vorfeld bereits Gespräche über die Zusammensetzung der neuen Gruppe im Städtedreieck geführt wurden. Dabei haben sich sieben bis acht Naturschützer bereit erklärt, in der Vorstandschaft mitzuarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Streit um Teublitzer Gewerbegebiet an der Autobahn flammt neu auf

Die Hauptaufgabe für die neue Ortsgruppe werde es sein, die Augen offen zu halten, was in naturschutzrechtliche Hinsicht in Burglengenfeld, Teublitz und Maxhütte-Haidhof passiert. Die möglichen Themen seien Naturversiegelung, Wasserverbrauch, Baumfällungen, das Gewerbegebiet A93 und andere.

Mitglieder wollen die Marschrichtung festlegen



Dabei wird die Ortsgruppe durch den Kreisverband Naturschutz unterstützt. Pöhler wies auch darauf hin, dass sich die Naturschützer nicht durch Firmen oder Organisationen sponsern lassen, sondern völlig unabhängig sein wollen.

Von den 39 Anwesenden waren 23 Naturfreunde wahlberechtigt. Unter diesen hatten sich im Vorfeld acht bereit erklärt, in der Ortsgruppe Städtedreieck in der Vorstandschaft tätig zu sein. Diese stellten sich persönlich und mit ihren Zielen den Anwesenden vor.

Gewählt wurde als Vorsitzender Harald Söll und als Stellvertreterin Jannika Nübler. Der Kassenwart und Schriftführer ist Erwin Kerscher aus Burglengenfeld. Zu Beisitzern wurden Isabella Weingärtner aus Teublitz, Uwe Seidel aus Teublitz, Silvia Fleischmann aus Teublitz, Angela Wittig aus Teublitz und Franz Schmidkunz aus Maxhütte-Haidhof bestimmt. Diese Personen wurden auf vier Jahre gewählt.

Nach der Wahl übernahm Harald Söll als Vorsitzender der neuen Ortsgruppe die Versammlung und forderte alle Mitglieder auf, die Interessen des Naturschutzes zu vertreten. In nächster Zeit werden Sitzungen und Zusammenkünfte der Vorstandschaft und der Mitglieder folgen, um gemeinsam die Marschrichtung abzusprechen.