Verein
Viele sportliche Ausrufezeichen: Steinberger Auerhahnschützen im Steigflug

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 17:00 Uhr
Max Schmid

Sie sind stolz auf die erzielten Ergebnisse: die erfolgreichen Sportler der Schützengesellschaft Auerhahn. Steinbergs Bürgermeister Harald Bemmerl (l.) gratulierte. Foto: Max Schmid

Die Luftpistolenmannschaft der Auerhahn-Schützen hat sich in der 2. Bundesliga wacker geschlagen und konnte mit dem 3. Tabellenplatz die Eintrittskarte zum Aufstiegskampf lösen. Schützenmeister Helmut Hummel sieht vertrauensvoll in die Zukunft.

Die 1. Luftpistolenmannschaft mit den Schützen Roman und Konrad Schneider, Stefan Kupillas, Timo Kraus, Nick Ruß, Michael Zilch, Lukas Haberzeth, Andreas Bäumler, Trainer Sven Ruß und Übungsleiter Michael Zilch sei das Aushängeschild der Schützengesellschaft Auerhahn, sagte Hummel bei der Jahreshauptversammlung im Schützenheim – auch wenn es mit dem Bundesligaaufstieg letztlich nicht klappte. In der zweiten Pistolenmannschaft und beim Gewehr-Team seien ebenfalls super Ergebnisse erzielt worden.

2. Luftpistolenmannschaft steigt in die Oberliga auf

Die 1. Luftgewehrmannschaft belegt derzeit den dritten Platz in der Bezirksliga, die 2. Luftpistolenmannschaft hält den ersten Platz der Bezirksliga und sichert sich damit den Aufstieg in die Oberliga. Schützenmeister Helmut Hummel berichtete von der Beteiligung am Landeskönigs- und Präsidentenpokalschießen. Bei der Sportlerehrung des Landkreises wurden Nick Ruß und Ludwig Hummel ausgezeichnet.

Hummel informierte über die gesellschaftlichen Aktivitäten wie das Schnupperschießen beim Ferienprogramm, eine Fahrradtour, den Vereinsausflug nach Augsburg und dem Böllerschießen beim Kirwabaumaufstellen. Mit 91 Teilnehmern sei das traditionelle Nussschießen sehr gut besucht worden und man habe sich am Faschingszug der FG Seelania beteiligt. Für die kommenden Monate seien folgende Veranstaltungen geplant: 13. April Bayerischer Abend, 27. April Gauschützenball in Bubach, 10./11. Mai Königsschießen und Preisverteilung, 7. Juni Kirchweihschießen, 8. September Vereinsausflug.

Jugendarbeit nicht vernachlässigen



Hummel verwies auf derzeit 144 Mitglieder und rief dazu auf, in der Jugendarbeit nicht nachzulassen. Sein Dank galt insbesondere allen aktiven Schützen, den Trainern und Übungsleitern sowie dem Schießleiter- und Jugendleiterteam. Bürgermeister Harald Bemmerl (SPD) freute sich gemeinsam mit den Schützen über die guten Ergebnisse in der 2. Bundesliga sowie bei den Wettkämpfen auf regionaler Ebene. Bemmerl gratulierte den Siegern der Vereinsmeisterschaft und des Wintersaisonschießens.

Die besten Schützen der Vereinsmeisterschaft 2024 wurden wie folgt ausgezeichnet: Luftgewehr: Ewald Lehmer (Herren 2), Helmut Hummel (Herren 4); Luftpistole: Anna Hummel (Junioren B), Teresa Steinbauer (Damen 1), Nick Ruß (Herren 1), Sandra Schneider (Damen 2), Konrad Schneider (Herren 2), Sven Ruß (Herren 3), Herbert Hartl (SH 10 H); Konrad Schneider (Luftpistole Standard), Nick Ruß (Mehrkampf) und Ludwig Hummel (Dreistellungskampf).

Bayersicher Abend geplant

Die besten Schützen beim Wintersaisonschießen waren bei der Glückscheibe Nick Ruß (Luftpistole), Anna Hummel und Ewald Lehmer (beide Luftgewehr); Pokalschießen: Sandra Schneider (Luftpistole), Anna und Ludwig Hummel (beide Luftgewehr); Meisterscheibe Luftpistole: Nick Ruß, Roman Schneider und Sandra Schneider; Luftgewehr: Anna Hummel, Ludwig Hummel, Ewald Lehmer.

Schützenmeister Helmut Hummel lud zum Bayerischen Abend am Samstag, 13. April, ab 19.30Uhr in das Schützenheim ein. Mitwirkende sind Jakob Hain auf der Quetschn, die S & M Band, das Duo Rathey, die Mix-Tour Oberkrainer und die Leonberger Bierfilzl Musi. Die sechs Euro Eintritt werden für soziale Zwecke gespendet. Kartenvorverkauf bei Jürgen Maier, 0151/22915322.