Kripo sucht Zeugen
Bei Streit Messer gezogen: Zwei junge Männer in Nürnberg schwer verletzt – Operationen nötig

21.05.2024 | Stand 21.05.2024, 16:48 Uhr |

Am Montagabend sind im Nürnberger Westen zwei Männer mit einem Messer schwer verletzt worden.  − Symbolbild: Paul Zinken/dpa

Am Montagabend sind im Nürnberger Westen zwei Männer mit einem Messer schwer verletzt worden. Zuvor hatte es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben. Die Kriminalpolizei ermittelt.



Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken am Dienstagnachmittag berichtete, teilte ein Zeuge am Montag gegen 18.30 Uhr den Beamten in der Einsatzzentrale mit, dass es eine Streitigkeit zwischen vier Personen in der Georg-Hennch-Straße/Redtenbacherstraße gebe. Einer der Männer solle ein Messer mit sich führen.

Vor Ort trafen die Beamten auf einen 19-jährigen Mann mit einer Schnittverletzung. Ersten Befragungen zufolge soll es zunächst zu einer Streitigkeit mit anschließender Schubserei zwischen einer dreiköpfigen Personengruppe und einem weiteren Mann gekommen sein. Dabei kam laut Polizei ein Messer zum Einsatz. Zwei Beteiligte wurden demnach schwer verletzt.

Gesundheitszustand inzwischen stabil

Im Rahmen einer schnell eingeleiteten Fahndung konnten die übrigen drei Personen (zweimal 18 und einmal 19 Jahre alt) im näheren Umfeld der Georg-Hennch-Straße/Redtenbacherstraße aufgefunden werden. Sie wiesen ebenfalls Verletzungen auf. Zwei Männer mussten sich wegen der Schwere ihrer Verletzungen im Krankenhaus einer Operation unterziehen. Mittlerweile ist ihr Gesundheitszustand laut Polizei stabil.

Der Kriminaldauerdienst übernahm die erste Spurensicherung vor Ort. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung übernimmt die Nürnberger Kriminalpolizei.

Aufmerksame Nachbarn gefragt

Die Beamten bitten um Zeugenhinweise. All diejenigen, die zur Tatzeit eine Auseinandersetzung beobachtet oder Personen im näheren Umfeld gesehen haben, die sich auffällig verhielten beziehungsweise verletzt waren, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911/21123333 zu melden. Ersten Befragungen zufolge sollen während der Tat Anwohner aus ihren Fenstern (Georg-Hennch-Straße bzw. Redtenbacherstraße) auf den Gehweg gesehen haben. Diese werden dringend gebeten, sich unter der genannten Rufnummer mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

− nm