Hintergründe weiter unklar
Nach mysteriösem Brandfall in Altdorf: Leiche identifiziert, Ehefrau weiter vermisst

09.07.2024 | Stand 09.07.2024, 16:11 Uhr |

Nach einem mysteriösen Brandfall im Landkreis Nürnberger Land mit einer Bedrohung der Feuerwehr hat die Polizei die bei dem Einsatz gefundene Leiche identifiziert. − Foto: Pia Bayer/dpa

Nach einem mysteriösen Brandfall im Landkreis Nürnberger Land mit einer Bedrohung der Feuerwehr hat die Polizei die bei dem Einsatz gefundene Leiche identifiziert.



Es handle sich um den 88 Jahre alten Bewohner des Hauses in der Gemeinde Altdorf, teilte das Polizeipräsidium Mittelfranken am Dienstag in Nürnberg mit. Weiter keine Spur gibt es demnach von der 82 Jahre alten Frau des Mannes - auch Leichenspürhunde fanden keine Hinweise.

Feuerwehrleute waren am Sonntag bei einem Einsatz auf dem Grundstück des Ehepaars von einem bewaffneten Mann bedroht worden. Nach einem mehrstündigen Einsatz entdeckte die Polizei den Leichnam eines Mannes und eine Schusswaffe. Wie nun feststeht, war es der 88-Jährige.

Ehefrau weiter vermisst



Das Grundstück des Paares ist den Angaben zufolge mehrere tausend Quadratmeter groß. Neben einem Haus gibt es darauf mehrere kleinere Gebäude und Fahrzeuge. Bei einer neuen Absuche des Grundstücks am Montag seien auch Leichenspürhunde eingesetzt worden. Die Ehefrau des toten Manns blieb aber vermisst. In ihrem Fall seien nun weitere Suchmaßnahmen geplant.

Die Hintergründe der Tat sind den Angaben zufolge weiterhin unklar. Zur Aufklärung starteten die Ermittler Befragungen im Umfeld des Ehepaars.

− afp