Proteste der Landwirte
Amberg-Sulzbacher Bauern starten Freitag und Samstag zu zwei weiteren Traktoren-Korsos

11.01.2024 | Stand 11.01.2024, 19:00 Uhr

Schon am Montag hatten sich zum Start der Protestaktionen hunderte Landwirte vom Amberger Dultplatz aus auf den Weg gemacht. Foto: Gerd Spies

Auch im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg setzen die Landwirte ihre Aktionen fort, um gegen die Kürzungen durch die Bundesregierung zu protestieren. Angekündigt sind für Freitag, 12. Januar, und Samstag, 13. Januar, zwei weitere Demonstrationsfahrten mit Traktoren.

Bis zu 500 Personen und etwa 100 Schlepper werden nach Angaben des Landratsamts Amberg-Sulzbach am heutigen Freitag bei einer Rundfahrt erwartet, die als Eil- oder Spontanversammlung bei der Polizei angekündigt wurde. Sie soll von 8.30 bis 11 Uhr dauern und betrifft die Stadt Amberg und die Gemeinde Kümmersbruck.

Vom Amberger Dultplatz geht es nach Kümmersbruck und zurück



Folgende Strecke wollen die Landwirte mit ihren Fahrzeugen zurücklegen: Vom Amberger Dultplatz geht es auf die Vilstalstraße nach Kümmersbruck, dort über Sebastian-Kneipp-Straße, Schulstraße und Zeilenstraße wieder zur Vilstalstraße, über die Köferinger Straße nach Köfering und wieder nach Amberg zur Stauffenbergstraße, Haager Weg, Sebastianstraße und Werner-von-Siemens-Straße wieder zum Dultplatz zurück.

Das könnte sie auch interessieren: Hubert Aiwanger stärkt Schwandorfs Bauern den Rücken: Großdemo am Montagabend auf dem Marktplatz

Am Samstag führt die Protestfahrt von Hahnbach nach Sulzbach-Rosenberg



Ein weiterer Bauernprotest mit Demo-Rundfahrt ist für morgen von 13 bis 16 Uhr im Bereich Hahnbach und Sulzbach-Rosenberg durch den BBV angekündigt. Das Motto lautet: „Darum sind die Bauern auf der Straße“.

Zunächst ist eine Kundgebung auf einer Wiese in Pickenricht bei Hahnbach geplant. Gegen 15 Uhr startet die Rundfahrt mit den Fahrzeugen. Es geht auf der B14 nach Sulzbach-Rosenberg durch die Altstadt und weiter, bis schließlich im Industriegebiet Unterschwaig bzw. Eisenhämmerstraße eine große Schleife gefahren wird.

Anschließend bewegt sich der Traktor-Korso wieder zurück Richtung Hahnbach. Beim Ausgangspunkt ist die Versammlung laut BBV dann offiziell beendet und jeder Teilnehmer fährt direkt weiter zu seinem Hof.