Polizei sucht zwei Zeugen
Auseinandersetzung in Haselmühl: Fußgänger schildert den Vorfall ganz anders

16.05.2024 | Stand 16.05.2024, 11:45 Uhr |

Die Amberger Polizei muss nun bei den Ermittlungen herausfinden, wie sich der Streit zugetragen hat. Symbolbild: Jörg Schlegel

Wie hat sich die Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Radfahrer am Montag gegen 13 Uhr auf dem Radweg entlang der Hammergutstraße tatsächlich zugetragen? Inzwischen hat sich der Passant bei der Amberger Polizei gemeldet. Jetzt gibt es viele offene Fragen.

Wie berichtet, hatte ein 63-Jähriger angezeigt, dass es zu einem Streitgespräch mit einem unbekannten Fußgänger gekommen sei. Er sei dann von dem Mann beleidigt und mit dem Fahrrad in den Graben geschubst worden.

Am Mittwoch meldete sich dann der bislang unbekannte Fußgänger und berichtete seine Version von den Geschehnissen am Montag. Diese würde sich doch deutlich von den Aussagen des 63-Jährigen unterscheiden, teilte die Polizeiinspektion Amberg mit.

Letztlich müssen die Ermittlungen zeigen, welche Schilderung nun stimmt. In diesem Zusammenhang werden zwei Zeugen gesucht – eine ältere Frau und ein Herr mittleren Alters mit Fahrrad – , die den Vorfall gesehen haben sollen. Sie werden gebeten, sich umgehend bei der Polizeiinspektion Amberg unter der Nummer (09621) 8900 zu melden.