Zwischen Hochblüte und Krise
Bergbau- und Industriemuseum: Kultur-Schloss Theuern zeigt Industriegeschichte der Oberpfalz

09.05.2024 | Stand 09.05.2024, 11:00 Uhr

Interessante Details zur industriellen Entwicklung Ostbayerns werden von Cornelia Platz vorgestellt. Foto: Regina Wolfohr

Brückentage eigenen sich gut für Kurzausflüge in die Region. So bietet sich für kommenden Freitag eine interessante Führung im Kultur-Schloss Theuern an, schreibt das Landratsamt in einer Presseinformation.

Dabei werden die Besucher durch die neu eröffnete Industrieausstellung geführt, die in sechs spannenden Kapiteln die industrielle Entwicklung Ostbayerns vom Beginn des 19.Jahrhunderts bis in die Gegenwart zeigt. Die ausgebildete Heimat- und Kulturführerin Cornelia Platz wird die Gäste im Bergbau- und Industriemuseum Ostbayern mit Fakten überraschen, die viele über die eigene Heimat bisher noch nicht wussten, heißt es in der Mitteilung weiter.

Anfänge, Hochblüte, Krisen und Boomzeiten der Oberpfälzer Industrie werden ebenso thematisiert wie aktuelle Entwicklungen. Viele Unternehmen haben für die Ausstellung Produktionsbeispiele und Objekte aus ihren Familien- und Unternehmensarchiven bereitgestellt. Modernste Medientechnik sowie zahlreiche interaktive Ausstellungselemente laden zum Entdecken ein und bieten vor allem jüngeren Besuchern die Möglichkeit, Industriegeschichte spielerisch zu erleben.

Treffpunkt ist am Museumseingang um 15.30 Uhr. Die Führung dauert eineinhalb Stunden und kostet sechs Euro. Künftig lädt das Kultur-Schloss jeden zweiten Freitag im Monat zu Führungen ein. Der nächste Termin ist am 14. Juni. Informationen unter der Nummer (09621)397930.