Benefizkonzert
Chor singt für Kinder in Not – Lions-Club organisiert Veranstaltung in Amberger Schulkirche

20.11.2023 | Stand 20.11.2023, 12:46 Uhr |
Gerhard Spies

Der Schwandorfer Gospelchor Heavenbound begeistere mit seinen Liedern das Amberger Publikum. Foto: Gerd Spies

Erst nach zwei Zugaben durfte Heavenbound die Bühne in der Amberger Schulkirche verlassen. Der Schwandorfer Gospelchor begeisterte mit seinen spirituellen Liedern am Samstagabend das Publikum. In der Schulkirche war jeder Platz besetzt und der Kinderschutzbund kann sich über eine großzügige Spende freuen.

Alljährlich organisiert der Lions-Club Amberg-Sulzbach in der Vorweihnachtszeit Benefizveranstaltungen zugunsten sozialer Einrichtungen. In diesem Jahr gelang es den Schwandorfer Gospelchor Heavenbound für ein Konzert zu gewinnen. Der Chor trat in einem ganz besonderen Ambiente, der Amberger Schulkirche, auf.

„Wir versuchen auch heuer wieder mit Hilfe von Benefiz-Veranstaltungen kleine und große Wünsche zu erfüllen“, erklärte Sascha Richterstetter, der Präsident des Lions-Clubs Amberg-Sulzbach, die Intention seines Clubs. Neben dem traditionellen Christbaumverkauf bei der Brauerei Sterk in Raigering und dem Lebkuchenverkauf in der Amberger Innenstadt sei in diesem Jahr das Benefizkonzert mit dem Schwandorfer Gospelchor das ganz besondere Highlight.

Unterstützung des Kinderschutzbund durch Spendeneinnahmen



Alle Spendeneinnahmen kommen dem Kinderschutzbund Amberg zugute.„Jedes Kind braucht eine Zukunft“, zitierte Brigitte Breitfelder, die Vorsitzende des Amberger Kinderschutzbundes das Motto ihrer Organisation.

1634 Kinder in Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach seien laut Statistik aktuell von der Armut betroffen oder bedroht. Breitfelder bedankte sich beim Lions-Club für die Unterstützung der Kinder in der Region.

Gospelchor der evangelischen Gemeinde erlangte überregionale Bekanntheit



„Heavenbound“ bedeutet zu Deutsch: „Dem Himmel verbunden“. Vor fast 30 Jahren wurde der Kirchenchor der evangelischen Gemeinde in Schwandorf als Jugend-Impuls-Chor von Thomas Huber gegründet.

Zahlreiche Auftritte brachten dem Ensemble mit seinen religiösen Liedern, die das Publikum auch zum Mitsingen und Mitklatschen anregen, überregionale Bekanntheit. Auch in Amberg war Heavenbound in der Paulanerkirche bereits mehrfach zu Gast.

Als aber 2021 ihr Gründer und Leiter Thomas Huber plötzlich verstarb, drohte die Auflösung des Gospelchors. „Wir standen damals vor dem Aus“, berichtete Dr. Matthias Hofmann, der während des Konzerts die Lieder anmoderierte, über diese schwere Phase des Chors.

Schließlich sprang Werner Singer, ein pensionierter Schulmusiker, dessen musikalischer Werdegang bei den Regensburger Domspatzen begann, als Chorleiter ein.

Die Sänger erwärmten mit ihren Liedern das Publikum



Die Botschaften der insgesamt 25 Lieder vermittelten teilweise den Bezug zur Liturgie oder zu Kirchenfesten wie Weihnachten beziehungsweise Ostern. Aber auch Spirituals mit freudigen und mitreißenden Rhythmen regten das Publikum zum Mitsingen und Mitklatschen an.

Die Klänge erwärmten die Besucher bei der rund eineinhalbstündigen Veranstaltung an diesem Samstagabend in der doch kühlen Schulkirche.