Dreiste Betrugsmasche
Frauen aus Regensburg und Kümmersbruck verlieren Tausende Euro an Betrüger

12.06.2024 | Stand 12.06.2024, 16:25 Uhr |

Zwei Oberpfälzerinnen sind Betrügern aufgesessen und verloren jeweils mehrere Tausend Euro.  − Symbolbild: Arno Burgi/dpa

Zwei Frauen aus Regensburg und Kümmersbruck (Landkreis Amberg-Sulzbach) sind Opfer von Betrügern geworden. Beide haben jeweils mehrere Tausend Euro verloren.



Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Mittwoch mitteilte, seien einer 73-jährigen Regensburgerin und einer 58-Jährigen aus Kümmersbruck in den vergangenen Tagen und Wochen jeweils hohe Gewinnsummen versprochen worden. Anrufer gaben in beiden Fällen vor, dass die Frauen hohe Geldsummen gewonnen hätten und sie nun geringe Kosten dafür übernehmen müssten.

Das könnte Sie auch interessieren: Callcenter-Betrug: Betrüger zocken 52-Jährige in Regensburg ab

In beiden Fällen überwiesen die Frauen daraufhin mehrere Tausend Euro – zum Teil an ausländische Konten –, bis die Betrügereien auffielen. „Insgesamt erbeuteten die Betrüger in den beiden Fällen einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag“, so die Polizei. Die Kriminalpolizei Regensburg und die Polizei Amberg haben die Ermittlungen übernommen.

− cav