Schützenverein
Große Vorfreude auf das 70. Jubiläum: Edelweiß-Schützen aus Ursensollen feiern ihr Bestehen – Sportlich läuft es gut

19.02.2024 | Stand 19.02.2024, 17:00 Uhr
Hermann Schmidt

Die neuen Vereinsmeister Amelie Schmerbauch, Schützenmeister und Vereinsmeister Johannes Wenkmann, Johannes Lautenschlager, Manuel Nitzbon, zweiter Schützenmeister Josef Hirsch und Reinhold Schlosser (v. l.) freuten sich über das Ergebnis. Foto: Hermann Schmidt

Die Schützengesellschaft Edelweiß Hohenkemnath zog bei ihrer Generalversammlung Bilanz. 64 Mitglieder waren ins Schützenheim gekommen.

Schützenmeister Johannes Wenkmann sagte, mit dem Ende der Corona-Zeiten sei wieder ein normales Vereinsleben aufgeblüht. Veranstaltungen wie das Josefi- oder Johannischießen waren wieder gut besucht. Die Anziehungspunkte 2023 waren das Königsschießen und das Glaskugelschießen. Das Weinfest im vergangenen Oktober bezeichnete er als vollen Erfolg.

239 Mitglieder gezählt



Erfreulich sei auch die Mitgliederentwicklung. Mit nun 239 Mitgliedern stehe die SG Edelweiß derzeit an dritter Stelle der Vereine im Schützengau Amberg. Außerdem belege man den ersten Platz bei den Vereinen, die ausschließlich mit Luftdruckwaffen schießen.

Kassierer Andreas Brückmann legte einen positiven Kassenbericht vor. Der Verein stehe trotz Ausgaben und Anschaffungen auf gesunden finanziellen Beinen.

Damenleiterin Renate Schmidt und Schießleiter Hermann Schmidt sprachen von einem guten Jahr. Die erste Mannschaft belege bei den Rundenwettkämpfen in der Bezirksliga West derzeit den dritten Platz. Die zweite Mannschaft liegt in der Gauliga A des Schützengaues Amberg auf dem sechsten Rang. Die Luftpistolenmannschaft (Bezirksliga West) liegt auf Platz fünf. In der Gauliga E Breitensport wurden die Damen Erster, sie verwiesen ihre männlichen Mitstreiter auf den vierten Platz.

Teilnahme am Landkreislauf



Sportlich waren die Schützen auch mit einer Mannschaft beim 37. Landkreislauf. Am diesjährigen Landkreislauf am 4. Mai wolle man ebenfalls teilnehmen. Außerdem beteiligten sich Hans Wenkmann II, Johannes Wenkmann und Hermann Schmidt am kleinen Schlackenmarsch in Sulzbach-Rosenberg.

Jugendleiter Timo Schuller belohnte die trainingsfleißigsten Kinder und Jugendlichen mit einem kleinen Präsent als Anerkennung für ihre Leistungen. Johannes Lautenschlager war Spitzenreiter mit 45 Trainingseinheiten am Schießstand. Außerdem war er bei diversen Meisterschaften und bei der zweiten Mannschaft im Einsatz. Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz lobte, der Verein sei sowohl in sportlicher, wie auch in wirtschaftlicher Hinsicht gut aufgestellt.

Programm der Festtage



Höhepunkt für den Verein wird die Feier des 70.Jubiläums, verbunden mit dem Gauschießen des Schützengaues Amberg. Das Eröffnungsschießen für die geladenen Gäste findet am Freitag, 24. Mai, statt. Die regulären Schießtage sind dann vom 27.Mai bis einschließlich 23.Juni auf den Ständen der Edelweiß-Schützen in der Erlheimer Straße 4. Die Jubiläumsfeierlichkeiten finden am 20. und 21. Juli statt. Am Sonntag, 21.Juli, ist der Kirchenzug zum Gottesdienst und anschließend zurück zum Veranstaltungsort. Die Preisverteilung des Gauschießens erfolgt ebenfalls an diesem Tag.

Vereinsmeister:

Damen: Erste Manuela Geitner und zweite Franziska Streich

Luftpistole: Erster Manuel Nitzbon, Zweiter Alexander Schmerbauch

Seniorenklasse LG/LP: Erster Manfred Rösl, Zweiter Hermann Schmidt und dritter Hans Wenkmann II

Schüler: Erste Amelie Schmerbauch, zweite Michael Reindl – aufgelegt: erster Rocco Rubenbauer, zweiter Simon Kucharski

Jugend: Erster Johannes Lautenschlager

Schützenklasse: Erster Johannes Wenkmann, zweiter Timo Schuller und dritter Stefan Schmidt

Altersklasse LG/LP: Erster Reinhold Schlosser, zweiter Renate Schmidt