„Heiße Übung“ forderte Aktive

19 Feuerwehrler absolvierten den Lehrgang für Atemschutz

16.05.2024 | Stand 16.05.2024, 1:24 Uhr

Amberg-Sulzbach. In den vergangenen Wochen wurden 19neue Atemschutzgeräteträger für die Feuerwehren im Landkreis ausgebildet. Nach der Theorie ging es bei einer „heißen Übung“ auch um die Praxis.

Zwei Wochen lang mussten Feuerwehrkräfte die Schulbank drücken, wenn sie den Atemschutzgeräteträger-Lehrgang bestehen wollten. Der Theorie-Unterricht fand im Lehrsaal der Feuerwehr Amberg statt. Gelehrt wurden unter anderem die Bedeutung des Atemschutzes, die Einsatzrichtlinien sowie Einsatzübungen. Das Atemschutzausbilderteam um Kreisbrandmeister Peter Meßmann bereitete die 19 Teilnehmer darauf...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?