Mann (35) in Haft
In Vilsecker Haus eingedrungen und Frau (40) sexuell belästigt: Kripo ermittelt Verdächtigen

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 12:22 Uhr

egenüber den Beamten gestand der Tatverdächtige den aktuellen Hausfriedensbruch sowie den Sexualdelikt am 7. Oktober.  − Symbolbild: Polizei Oberbayern

Nachdem es am 7. Oktober 2023 zu einem sexuellen Übergriff auf eine 40 Jahre alte Frau in Vilseck (Landkreis Amberg-Sulzbach) gekommen war, ist nun ein 35-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Der Mann war am Samstag dabei erwischt worden, wie er sich auf einem fremden Grundstück rumtrieb und gegen Fensterscheiben klopfte.



Erfolg für die Ermittlungsgruppe „Garten“ der Kriminalpolizei Amberg: Am Samstag konnte sie nach umfangreichen Ermittlungen einen Mann festnehmen, der am 7. Oktober in das Wohnhaus einer 40-Jährigen eingedrungen sein und sie sexuell belästigt haben soll. Damals war der Polizei gemeldet worden, dass ein bis dato unbekannter Mann gegen 1.30 Uhr in das Wohnhaus einer 40-jährigen Frau in einer Wohnsiedlung in Vilseck eingedrungen war und die Bewohnerin unsittlich im Intimbereich berührt hatte. Weil die Frau sich laut Polizei gewehrt hatte, hatte der Mann von ihr abgelassen und war geflüchtet.

Zunächst wurde US-Amerikaner festgenommen

Die Kripo Amberg gründete nach der Tat die Ermittlungsgruppe (EG) „Garten“, die die Ermittlungen übernahm. Bereits nach wenigen Tagen nahm die Gruppe vorläufig einen 26 Jahre alten US-Amerikaner fest, der sich zuvor in Vilseck nackt ausgezogen hatte. Mit der Tat am 7. Oktober hatte er allerdings nichts zu tun, wie die weiteren Ermittlungen ergaben. Der Mann wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Kurze Zeit später wandte sich die Kripo mit Phantombild und Täterbeschreibung an die Öffentlichkeit, aber auch das führte nicht zur Ergreifung des Täters.

Doch nun kommt Bewegung in den Fall. Wie die Kripo am Freitag berichtet, kam es am vergangenen Samstag gegen 1.45 Uhr wieder zu einem Hausfriedensbruch in Vilseck. Anwohner teilten demnach der Polizei mit, dass sich eine Person auf ihrem Grundstück aufhielt und gegen Fensterscheiben klopfte. Aufgrund der schnellen Alarmierung konnte eine zivile Streifenbesatzung der Polizei einen 35-jährigen Rumänen festnehmen.

Verdächtiger gestand Taten

Gegenüber den Beamten gestand der Tatverdächtige den aktuellen Hausfriedensbruch sowie den Sexualdelikt am 7. Oktober. Der 35-Jährige wurde am Sonntag einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Schwandorf vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl, der tatverdächtige Mann kam in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen der EG Garten sind noch nicht abgeschlossen und laufen weiterhin auf Hochtouren.

− nm