Fasching
Kinder stürmten das Ursensollener Rathaus – Garde führte Showtanz

10.02.2024 | Stand 10.02.2024, 5:00 Uhr |

Bürgermeister Albert Geitner übergab die Riesenbreze an das Prinzenpaar Emma und Jakob. Foto: Sonja Scharl

Bürgermeister Albert Geitner feierte auch am diesjährigen Unsinnigen Donnerstag mit den kleinsten Gemeindebürgern Fasching. Gleich in der Früh besuchte er die Kinder des Kindergartens St. Georg in Hausen und versorgte die Maschkerer mit Getränken und Süßigkeiten.

Anschließend wurde auf der Faschingsparty noch etwas gefeiert, so die Mitteilung der Gemeinde. Danach ging es für Geitner weiter nach Ursensollen in den Kubus. Dort warteten bereits die Kinder des Kindergartens St. Vitus, des BRK Kindergartens und der Wichtelwiese mit lauten Rufen: „Ursensollen – Gulli, gulli!“. Der Bürgermeister Geitner und das Rathaus-Team waren für die kleinen Faschingsgäste gerüstet und hatten Faschingsgebäck, Süßigkeiten und Getränke bereitgestellt.

Wie es an diesem Tag der Brauch ist, forderten die Kinder die Krawatte des Bürgermeisters, die ihm ohne große Gegenwehr vom Prinzenpaar Emma und Jakob unter lautem „Schnipp, schnapp – Krawatte ab“ gekürzt wurde. Danach überließ er dem Jubelpaar traditionell den Rathausschlüssel in Form einer Riesenbreze, so die Mitteilung. Damit übernehmen die Kinder symbolisch bis zum Faschingsdienstag die Amtsgeschäfte der Gemeinde. Auch über den Faschingsorden, den er vom Prinzenpaar umgehängt bekam, freute sich das Gemeindeoberhaupt.

Schon seit Tagen fieberten die Kinder, die als Eisköniginnen, Bienchen, Ninjas, Drachen, Polizisten oder Pippi Langstrumpf verkleidet waren, ihrem Auftritt entgegen. Nicht nur das Prinzenpaar war laut der Gemeinde eine Schau, sondern auch die acht Gardemädchen und zwei Gardebuben, die auf der Kubusbühne einen Showtanz aufführten. Danach tanzten alle Kinder mit ihren Betreuern und dem Bürgermeister zum Lied „Ich bin a Dorfkind, darauf bin i stolz“. Auf dem Heimweg machten die Kinder noch Halt beim Seniorenwohnen und begeisterten die Bewohner mit ihren Tänzen im Nußbaumpark.