Heizungstausch
Klimaschutzwochen im Landkreis Amberg-Sulzbach waren ein Erfolg

15.06.2023 | Stand 14.09.2023, 23:14 Uhr

Wie soll künftig geheizt werden? Diese Frage beschäftigte zahlreiche Besucher der Aktion. Symbolbild: Silas Stein, dpa

Die Klimaschutzwochen, die vom 21.April bis 21. Mai 2023 stattfanden, haben ein breites Publikum an Besucher angezogen. In einer Zeit, in der der Klimaschutz eine immer größere Rolle spielt, haben die Klimaschutzwochen einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung und Aufklärung der Öffentlichkeit geleistet.

Das teilte das Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit in Ensdorf mit. Besonders großes Interesse weckten die Vorträge zum Heizungstausch, Photovoltaik und Dämmmaßnahmen. Die Bürger zeigen mehr den je ein starkes Bewusstsein für den Klimaschutz und nutzen die Gelegenheit, sich über effiziente Heizsysteme und die Nutzung erneuerbarer Energien zu informieren. Die Fachvorträge wurden sehr gut besucht und regten zu interessanten Diskussionen an.

Die zahlreichen Fragen und das rege Interesse der Teilnehmer verdeutlichen das gestiegene Umweltbewusstsein in der Region. Weit über 1000 Besucher nahmen insgesamt an den Klimaschutzwochen teil. Dieses große Interesse zeigt, dass der Klimaschutz eine immer wichtigere Rolle in der Gesellschaft spielt. Die vielfältigen Veranstaltungen ermöglichen es den Teilnehmenden, ihr Wissen über Klimaschutz zu erweitern und praktische Lösungen für den eigenen Alltag zu entdecken.

„Wir sind überwältigt von der positiven Resonanz und dem großen Zuspruch, den die Klimaschutzwochen erfahren haben“, sagt Yvonne Busch vom ZEN. „Die hohe Teilnehmerzahl zeigt, dass die Menschen in unserer Region den Klimawandel ernst nehmen und bereit sind, aktiv etwas dagegen zu tun. Wir möchten uns bei allen Besuchern herzlich für ihr Interesse und ihre Unterstützung bedanken.“ Die Klimaschutzwochen boten auch zahlreiche zum Austausch und zur Vernetzung zwischen Bürgern, Unternehmen und Organisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen. Durch das gemeinsame Engagement und den Wissensaustausch können zukunftsweisende Projekte und Maßnahmen vorangetrieben werden. „Wir bedanken uns natürlich auch bei allen Kooperationspartnern, Referenten sowie den freiwilligen Helfern, die zum Erfolg der Veranstaltungsreihe beigetragen haben. Gemeinsam konnte ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden“ so Christoph Dereser, Klimaschutzmanager Stadt Amberg weiter.

Über die Klimaschutzwochen: Der Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg setzt damit ein klares Zeichen für den Klimaschutz und wird auch künftig weitere Maßnahmen und Projekte initiieren, um die Region nachhaltig zu gestalten. Die Klimaschutzwochen finden jährlich statt und werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern organisiert. Weitere Informationen auch unter www.zen-ensdorf.de und unter der Telefonnummer (09624) 903646.