Luftrettung im Landkreis Amberg-Sulzbach
Mit Hubschrauber gerettet: 54-Jährige war im Klettersteig abgestürzt

10.06.2024 | Stand 10.06.2024, 15:00 Uhr |

Am Seil wurden die Patientin und die Einsatzkraft vom Felsen geflogen. Foto: Alexander Renner

Am Sonntag erreichte die Integrierte Leitstelle Oberpfalz-Nord kurz vor Mittag ein Notruf aus dem westlichen Landkreis. Eine Klettersteiggeherin sei bei Weigendorf an einem Felsen im Höhenglückssteig in ihre Sicherung gestürzt und brauche Hilfe.

Ob sie sich dabei verletzt habe, war zunächst unklar, heißt es in einer Mitteilung der Bergwacht Amberg. Alarmiert wurden daraufhin die Bergwachten Amberg und Sulzbach-Rosenberg zusammen mit dem Rettungsdienst, der FF Weigendorf und Kreisbrandmeister Norbert Sperber, ebenso war der Rettungshubschrauber „Christoph 27“ aus Nürnberg mit im Einsatz. Schließlich wurden die FF Hirschbach und der First Responder Vorra (Landkreis Nürnberger Land) zur Erkundung der Einsatzstelle alarmiert.

Eine erste Lagemeldung bestätigte laut der Mitteilung, dass im überhängenden Teil eine 54-Jährige in ihrem Klettergurt hing. Einsatzkräfte der Bergwacht und ein Notarzt aus Hersbruck fuhren mit zwei Fahrzeugen den schmalen Weg aus dem Hirschbachtal zum Klettersteig hinauf und transportieren die Ausrüstung für eine bodengebundene Rettung. Parallel dazu rüsteten sich ein Luftretter der Bergwacht Sulzbach-Rosenberg und die Crew der DRF für eine Windenrettung aus, um bei Bedarf eingreifen zu können.

Nachdem sich die Lage der Patientin im Klettersteig verschärfte und ein Hängetrauma, das durch langes Hängen im Gurt entsteht, vermutet wurde, musste sie möglichst schnell gerettet werden. Das gewöhnliche Abseilen eines Bergretters schied somit aus. Die Führungskräfte entschieden, die Frau mit dem Hubschrauber aus ihrer Notlage zu befreien.

Christoph 27 überflog die Einsatzstelle und seilte den Luftretter an den Felsen ab. Dort nahm er die Frau auf und wurde mit ihr zum Hubschrauber nach oben gezogen. Auf dem Landeplatz wurde die 54-Jährige in ärztliche Behandlung übergeben.