Närrisches Treiben findet Abschluss
Traditionelles Geldbeuteleingraben beendete Fasching in Schmidmühlen

15.02.2024 | Stand 15.02.2024, 12:02 Uhr |
Paul Böhm

Am Hammerplatz wurde der finale Teil des Fischzugs begangen. Foto: Paul Böhm

Der traditionell letzte Akt des Fischzugs in Schmidmühlen ist wenige Minuten vor Mitternacht das Geldbeuteleingraben. Das findet unter Heulen und Wehklagen im matten Schein einer Kerze statt.

Seit Mittag um „Oans“ waren die Teilnehmer in verschiedenen Einkehrstationen unterwegs. Der letzte Abschnitt des Tages war dann wieder am Hammerplatz zu sehen. Zeremonienmeister Thomas Wagner beklagte nach alter Sitte den abgemagerten Faschings-Geldbeutel. Mit Trauer und lautem Weinen wurde dieser dann ins Kirwabaumloch gelegt. Damit war der Fasching endgültig beendet.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit Frack und Zylinder durch Schmidmühlen: 55 Männer bildeten den Fischzug