Unfall in Regensburg
Auto angefahren, Zaun demoliert: Frau (70) war mit zwei Promille unterwegs

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 13:55 Uhr |

Eine 70-Jährige hat in Regensburg hat auf einem Supermarktparkplatz für zwei Unfälle gesorgt.  − Symbolbild: Andreas Arnold/dpa

Eine 70-Jährige hat in Regensburg hat auf einem Supermarktparkplatz für zwei Unfälle gesorgt. Sie war mit mehr als zwei Promille mit dem Auto unterwegs. Ein Mann verhinderte die Fahrerflucht.



Gegen 16.40 Uhr bemerkte ein 65-jähriger Zeuge, wie eine Frau (70) mit einem Polo gegen ein geparktes Fahrzeug auf einem Supermarktparkplatz in der Von-Seeckt-Straße fuhr. Daraufhin setzte die Frau ihr Auto zurück, wobei sie mit einem Zaun kollidierte.

Der Zeuge sprach die Unfallverursacherin, die ihre Fahrt weiter fortsetzen wollte, an, teilt die Polizei mit. Diese zeigte sich uneinsichtig, woraufhin der 65-Jährige den Schlüssel des Fahrzeugs abzog um die Weiterfahrt zu verhindern und die Polizei verständigte.

Alkoholtest ergibt Wert über zwei Promille



Die eintreffenden Beamten nahmen den Unfall auf. Währenddessen bemerkten sie bei der 70-jährigen Fahrerin deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Bei der Polofahrerin wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich. Der Zaun blieb unbeschädigt.

Gegen die 70-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

− nb