Störung behoben
Defekt an Signalen: Bahnverkehr zwischen Landshut und München war beeinträchtigt

12.11.2023 | Stand 12.11.2023, 19:32 Uhr

 − Symbolbild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Bahnreisende, die etwa von Passau oder Regensburg nach München wollen, mussten sich am Sonntag auf Behinderungen auf der Zugstrecke zwischen Landshut und München einstellen. Mittlerweile ist die Störung aber behoben.



Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wurden mehrere Signale zwischen Langenbach und Neufahrn bei Freising (beides Landkreis Freising) repariert. Daher kam es auf der Strecke zwischen Landshut Hauptbahnhof und München Hauptbahnhof zu Beeinträchtigungen.

„Die Züge erhalten im betroffenen Streckenabschnitt eine zusätzliche Verspätung von bis zu 35 Minuten“, so die Deutsche Bahn gegen 13.40 Uhr. Es könne kurzfristig auch zu Zugausfällen kommen.

Mittlerweile hat die Bahn mitgeteilt, dass die Reparaturen abgeschlossen sind, es komme aber noch zu Folgeverzögerungen von bis zu zehn Minuten. Ansonsten seien keine weiteren Beeinträchtigungen mehr zu erwarten.

− cav