Versuchter Diebstahl
Drei 14-Jährige aus Heim bei Nürnberg ausgebüxt und am Bahnhof Regensburg aufgegriffen

01.02.2024 | Stand 01.02.2024, 17:18 Uhr

Die Bundespolizisten übergaben die drei Ausreißer einer Jugendschutzstelle in Regensburg.  − Symbolbild: Marcus Führer/dpa

Bundespolizisten haben Mittwochnacht am Hauptbahnhof Regensburg drei 14-jährige Ausreißer in Gewahrsam genommen. Der Ladendetektiv eines Supermarktes hatte einen der Jungen zuvor beim Ladendiebstahl ertappt.



Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge nahm gegen 22.45 Uhr ein 14-jähriger Deutscher eine Getränkedose aus dem Regal eines Supermarktes am Bahnhof Regensburg und steckte sie in seine Jackentasche. Anschließend verließ er das Geschäft, ohne für die Ware zu bezahlen.

Der Ladendetektiv stellte den Jungen und verständigte die Polizei.

Überprüfung: Jugendliche kamen aus Jugendschutzstelle in Rummelsberg



Der Jugendliche wurde von zwei weiteren 14-Jährigen begleitet. Die Polizei fand heraus, dass die drei Deutschen zuvor aus einer Jugendschutzstelle in Rummelsberg ausgebüxt waren.

Die Bundespolizisten nahmen die Minderjährigen in Gewahrsam und brachte sie in eine Jugendschutzstelle in Regensburg.

− fk