Volksfest
Dult: Familientag machte den kleinen Besuchern mächtig Spaß

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 19:00 Uhr
Daniel Steffen

Ben (5) hatte mächtig Spaß beim japanischen Fadenziehen. Fotos: Daniel Steffen

Einen Dult-Familientag wie aus dem Bilderbuch erlebten die Besucher am Mittwoch. Mit reichlich Sonnenschein beschenkt, verbrachten Familien einen schönen Nachmittag auf dem Festgelände am Europakanal.

Dort lasen die Eltern und Großeltern die Wünsche der Kleinen förmlich von den Lippen ab. Vom Kettenflieger über die Kindertraumschleife bis hin zur Wildwasserbahn fassten die Mädchen und Buben eine Menge Attraktionen ins Auge.

Auf der „Biene“ fliegend

Der 10-jährige Deniz beispielsweise war von Horns‘s Mini-Jet angetan und drehte gemeinsam mit seiner Schwester Amilya (5) ein paar Runden in der „Biene“. Nach Herzenslust konnten die beiden die Gondel auf und ab bewegen – und im gemächlichen Tempo ging es voran. „Jetzt möchte ich noch Autoscooter fahren“, gab der Bub zu verstehen. Währenddessen übte sich der fünfjährige Ben beim japanischen Fadenziehen und „sackte“ sogleich einen Gewinn ein. Ein Kinder-Programm war auch in den Festzelten geboten. So zauberte Künstlerin Annabell im Hahn-Zelt allerhand Luftballon-Figuren hervor, während im Glöckl-Zelt die Donikkl-Crew für Unterhaltung sorgte.

Kinderschminken im Zelt

Bei Künstlerin „Angie“ war professionelles Kinderschminken angesagt und auch an den Süßwaren-Ständen gab es so manche Aktion. Seinem Vorsatz, mit zahlreichen Angeboten aufzuwarten, wurde der Dult-Familientag somit gerecht. Besonders am späteren Nachmittag füllten sich allerorten die Reihen.

Wer den ersten Dult-Familientag verpasst hat, hat am Mittwoch in einer Woche noch einmal Gelegenheit zu einem Besuch. Erneut locken auf Vergnügungs- und Warendult allerhand Aktionen, die abermals ganztags gültig sind.