Wechsel nach Belfast
Eisbären Regensburg: Leichte Verstimmung nach Abschied von Tom McCollum

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 15:18 Uhr

Mit dem Meisterpokal in den Händen: Tom McCollum zählte in der gesamten Saison zu den Eisbären-Leistungsträgern. Foto: Melanie Feldmeier/arSito

Bereits am Montagabend hatte die Nachricht die Runde gemacht, dass der Eishockey-Zweitligist Regensburger Eisbären ohne Torhüter Tom McCollum planen muss. Der 34-Jährige verlässt den DEL-2-Meister nach einem Jahr und schließt sich den Belfast Giants in der britischen Elite Ice Hockey League an.

Insofern klingt in der offiziellen Bestätigung der Eisbären in einer Pressemitteilung auch eine gewisse Verstimmung über den Ablauf an. „Wir danken Tom ganz ausdrücklich für seinen großen Einsatz und die starken Leistungen auf und neben dem Eis und wünschen ihm sportlich wie privat nur das Beste für die Zukunft. Die Veröffentlichung durch sein neues Team erfolgte leider gänzlich ohne Absprache mit uns. Gerne hätten wir eine so wichtige Personalie ordentlich und im gebührenden Rahmen verabschiedet. Aber diese Möglichkeit wurde uns damit leider genommen“, bedauert Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer, der gleichzeitig McCollums Leistungen würdigt.

Wertvollster Spieler der Playoffs

Der US-Amerikaner hatte großen Anteil am DEL-2-Titel der Oberpfälzer und stand insgesamt 60 Mal zwischen den Pfosten. Dabei kam der ehemalige Erstrunden-NHL-Draftpick (2008 an Position 30 von Detroit) auf eine Fangquote von 92,22 Prozent und ließ im Schnitt nur 2,51 Gegentore zu. In der Endrunde sicherte er sich auch den Titel des wertvollsten Spielers der Playoffs.

Mit der Empfehlung von über 350 Spielen in der zweithöchsten nordamerikanischen Spielklasse AHL und sogar drei Einsätzen in der NHL war McCollum im Sommer 2023 vom HC Innsbruck aus der International Central European Hockey League an die Donau gewechselt. Dort hatte er in den drei vorherigen Spielzeiten überzeugt – zwischenzeitlich hatte es ihn für zehn Spiele zum damaligen Erstligisten Bietigheim nach Deutschland verschlagen.

Spezieller Gruß an Eisbären-Fans

McCollum betont in der Pressemitteilung, die „ganz besondere Saison“ für immer in Erinnerung zu behalten. Er fügt hinzu: „Ich will mich vor allem beim Klub für die tolle Möglichkeit bedanken.“ Einen speziellen Gruß richtet er an die Regensburger Fans: „Ein simples ‚Danke‘ könnte niemals das ausdrücken, was ich für euch empfinde. Eure Unterstützung hat uns als Mannschaft wirklich geholfen, diesen Titel zu holen.“