Angreifer in Klinik eingewiesen
Fahrer aus Wagen gezerrt: 41-Jähriger will Taxi in Regensburg rauben – samt Fahrgast

17.05.2024 | Stand 17.05.2024, 13:36 Uhr

Offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand befand sich ein 41-jähriger Mann, der am Donnerstagnachmittag in der Regensburger Prüfeninger Straße versuchte, gewaltsam ein Taxi zu entwenden. − Foto: Eckl

Ein 41-jähriger Mann hat am Donnerstag versucht, in der Regensburger Prüfeninger Straße gewaltsam ein Taxi zu rauben. Dem Taxifahrer drohte er Prügel an und zerrte ihn aus seinem Fahrzeug. Laut Polizei soll sich der Tatverdächtige in einem psychischen Ausnahmezustand befunden haben.



Am Donnerstagnachmittag trat ein 41-jähriger Mann an einen Taxifahrer in der Prüfeninger Straße in Regensburg heran und forderte, dass der Fahrer ihm das Taxi überlassen solle. Andernfalls werde er ihn schlagen.

Mann zerrt Taxifahrer aus dem Wagen



Als sich der 64-jährige Taxifahrer weigerte, zerrte der Mann ihn aus seinem Fahrzeug und versuchte ihn mit der Faust zu schlagen. Wegfahren konnte er trotzdem nicht, da der Fahrer den Schlüssel bei sich hatte. Während des Vorfalls saß bereits ein Fahrgast im Taxi, der aber ohne Hilfe nicht aussteigen konnte. Er wählte den Notruf, sodass die Polizei wenige Minuten später eintraf. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Täter fest. Verletzt wurde niemand.

Lesen Sie außerdem: Raub in Regensburg: Brutale Prügelattacke verhindert – Kripo dankt aufmerksamen Bürgern
Der 41-jährige deutsche Tatverdächtige wurde aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Klinik gebracht. Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Raubes verantworten.

Kripo Regensburg sucht Zeugen



Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Regensburg führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion zu melden.

− sum