Psychischer Ausnahmezustand
Mann drischt in Regensburg mit Nothammer auf Busfenster ein – Polizei greift zu Pfefferspray

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 12:01 Uhr

Die Polizei war in Regensburg im Einsatz.

Ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg randalierte am späten Montagabend gegen 23 Uhr in einem Bus der Linie 13. Das berichtet die Polizeiinspektion Regensburg Nord in einer Pressemitteilung.



Der Mann riss einen Nothammer aus der Halterung und begann damit an der Haltestelle Nordgaustraße auf die Seitenscheiben des Busses einzuschlagen. In diesem Moment traf die Polizei ein.

Einsatz in Regensburg: Polizei greift zu Pfefferspray



Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen, um den Mann festnehmen zu können. Polizeiangaben zufolge befand sich der 41-Jährige in einem psychischen Ausnahmezustand.

Lesen Sie auch: Ausgerechnet vor dem Drive-In-Schalter – Betrunkener Autofahrer macht Nickerchen am Steuer

Er wurde in eine Klinik eingeliefert. Andere Menschen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.