Polizei sucht Zeugen
Mann schubst und begrapscht Frau (22) in Regensburg nachts auf dem Nachhauseweg

05.12.2023 | Stand 05.12.2023, 15:26 Uhr

Die Polizei sucht einen Mann, der eine Frau unsittlich berührt hat.  − Symbolbild: Monika Skolimowska/dpa

Der Nachhauseweg nahm für eine Frau in Regensburg in der Nacht auf Samstag eine schlimme Wendung. Erst wurde sie von einem Mann zu Boden geschubst, dann auch noch begrapscht. Nun sucht die Polizei dem Täter.



Die 22-Jährige befand sich in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 1.30 Uhr auf dem Nachhauseweg, berichtet die Polizei. In der Augustenstraße wurde sie schließlich von einem bislang unbekannten Mann angesprochen und zu Boden geschubst. Im weiteren Verlauf berührte sie der Mann unsittlich am Oberkörper. Aufgrund der Gegenwehr ließ sie der Unbekannte los und flüchtete.

Beschreibung der Täters



Der Täter wird wie folgt beschrieben:
•südländisches Aussehen
•dunkle Augenbrauen
•Dreitagebart
•Bekleidung: schwarze Jacke, Mütze oder Kapuze

Nun ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Regensburg. Wer war am Samstag, 2. Dezember, zischen 0.45 Uhr und 1.45 Uhr im Bereich der Augustenstraße unterwegs? Wer hat möglicherweise Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten. Zeugenhinweise werden von der Kriminalpolizei Regensburg unter der Telefonnummer (0941) 506-2888 oder bei jeder anderen Polizeiinspektion entgegengenommen. Jeder Hinweis kann hier von Bedeutung sein!

− jf