Start-up Center und Start-up Lab
OTH fördert Gründerinnen – Neues Coachingprogramm unterstützt Frauen dabei, ihre Ideen umzusetzen

26.02.2024 | Stand 06.03.2024, 18:22 Uhr

Bei der Auftaktveranstaltung: Sevim Süzeroglu-Melchiors (3. von links, hintere Reihe) gab den Gründerinnen Einblicke in das Coachingprogramm Female Founders. Foto: Marina Kraupner

Die OTH Regensburg bietet mit dem Start-up Center und dem Start-up Lab bereits eine optimale Grundlage für Gründerinnen und Gründer. Mit dem Female Founders Programm geht die Hochschule nun noch einen Schritt weiter und unterstützt explizit Frauen bei der Unternehmensgründung und bietet ein wertvolles Netzwerk. Das berichtet die OTH in einer Pressemitteilung. Zur Auftaktveranstaltung waren zehn ausgewählte Teilnehmerinnen an den Campus Prüfening gekommen, um von der Leiterin des Programms, Professorin. Sevim Süzeroglu-Melchiors mehr über Inhalte und Ziele zu erfahren.

Das Female Founders Programm ist ein durch EXIST-Women (BMWK) gefördertes mehrmonatiges Coachingprogramm, das gründungsinteressierte Frauen dabei unterstützt, ihre eigene Gründungsidee Schritt für Schritt umzusetzen. Ziel der Veranstaltung war es, die Teilnehmerinnen mit einer abwechslungsreichen Agenda auf den Programmstart einzustimmen und die Vernetzung untereinander zu fördern. Prof. Sevim Süzeroglu-Melchiors, die auch Leiterin des Masterstudiengangs Digital Entrepreneurship an der OTH Regensburg ist, ist es ein großes Anliegen, mehr Frauen im Unternehmertum zu fördern und zu stärken. Sie begeisterte schon bei der Begrüßung die Teilnehmerinnen des Programms mit ihrer mitreißenden Art.

Im Anschluss waren die Teilnehmerinnen selbst gefordert, sich und ihre Gründungsideen vorzustellen. Die Konzepte der Gründerinnen, wie auch ihre akademischen und beruflichen Hintergründe, überzeugten dabei durch ihre Vielfalt und reichen von innovativen Ideen wie beispielsweise „Zero Waste“-Blumensträußen über Verbesserung digitaler Verschlüsslungstechnik bis hin zu klassischen Themen der Selbständigkeit, wie die Umsetzung von Teamevents in Unternehmen.

Da auch die Erläuterung der inhaltlichen und formalen Abläufe des Programms bei so einer Veranstaltung Plicht sind, führte Programmmanagerin Judith Rank, Gründungsberaterin des Start-up Centers, die angehenden Gründerinnen durch die konzeptionelle Ausgestaltung des Programms. Die Förderung ist als mehrmonatiges Coachingprogramm geplant, bei dem die Teilnehmerinnen gezielt durch die erste Phase vor einer Gründung geführt und dabei unterstützt werden, ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln. Neben dem fachlichen Input und die Begleitung durch die Programmbetreuerinnen und Programmbetreuer, werden die Kandidatinnen auch mit einer Pauschale für Sachmittel und einem optionalen dreimonatigen Stipendium zur Sicherung des Lebensunterhalts gefördert.

Außerdem arbeiten die Programmbetreuerinnen mit Hochdruck an dem Aufbau eines Mentorinnen-Netzwerks, um jeder der Frauen eine erfahrene Mentorin zur Seite zu stellen, welche sie mit ihrer fachlichen Expertise unterstützt und zudem als Vorbild für die angehenden Gründerinnen dient. Prof. Süzeroglu-Melchiors betont: „Das Female Founders Programm ist eine elementare Säule im Gesamtkonzept der Women-Entrepreneurship-Initiative an der OTH Regensburg mit unserer Vision ein positives Gründungsumfeld für Frauen an der Hochschule zu schaffen und so zu mehr Ausgründungen von weiblichen Gründerinnen beizutragen.“