Wanderausstellung
Politik spannend vermittelt – Wanderausstellung bringt den Bundestag von Berlin in den Salzstadel

27.02.2024 | Stand 06.03.2024, 18:19 Uhr
Alexandra Wessel

Die drei Musiker der Regensburger Sing- und Musikschule im Besucherzentrum Welterbe Regensburg: Jonas Dollinger, Moritz Hilgers und Matej Minar (von links) Foto: Lexa Wessel

Wie genau funktioniert eigentlich der Deutsche Bundestag? Interessierte können bei der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages bis Freitag hinter die Fassaden der politischen Entscheidungen blicken. Am Montag wurde die Ausstellung im Salzstadel des Besucherzentrums Welterbe Regensburg mit stimmungsvoller Gitarrenmusik der Sing- und Musikschule (Jonas Dollinger, Moritz Hilgers und Matej Minar) eröffnet.

Die ganzjährig umherwandernde Ausstellung kommt nach Regensburg auf Initiative der Bundestagsabgeordneten Carolin Wagner (SPD) in Kooperation mit der Welterbekoordination (Janina Rummel) und der Stabsstelle für Erinnerungs- und Gedenkkultur und Extremismusprävention der Stadt Regensburg (Moritz Schäfer). 16 große Schautafeln mit acht Monitoren, Wissens-Quiz, Fotowand mit Bundestagshintergrund, ein Multifunktionskubus und ein Touch-Tisch für digitale Infos – die Ausstellung will auf spannende Weise politisch weiterbilden, über das Parlament informieren und demokratische Grundwerte vermitteln. Honorarkräfte stehen im Auftrag des Bundestages für Fragen bereit.

Mittels Smartphone stehen den Besuchern ein Multi-Media-Guide zur Vertiefung der Themen sowie Augmented-Reality-Anwendungen zur Verfügung. Bei einem virtuellen 360-Grad-Rundgang kann man den Plenarsaal im Reichstagsgebäude erforschen.

Besonders die jüngere Generation werde durch die multimediale Ausstellung angesprochen, so Wagner. Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer begrüßte die Gäste und dankte den Unterstützern. Professorin Sonja Haug von der OTH gab einen Impulsvortrag über „Die Haltung der Bevölkerung zur Demokratie und aktuelle Herausforderungen“, darunter auch Verschwörungstheorien, Extremismus, Hetze in sozialen Medien und Migranten mit bunt gemischten Ansichten. Sofie Bauer vom Regensburger Jugendbeirat betonte deren Motto: „jung.politisch.bunt“ – wie auch die Gesellschaft bunt sein sollte. Die Ausstellung ist noch bis Freitag geöffnet. Eine Terminvereinbarung für einen Besuch von Lehrern mit ihren Schulklassen ist per E-Mail an: bundestag.mobil@bundestag.de möglich.