Maßnahmen gegen Kriminalität
Regensburger Bahnhof soll sicherer werden: Das planen die Behörden

08.12.2023 | Stand 09.12.2023, 6:19 Uhr

Der jüngste Fall ausufernder Gewalt am Regensburger Bahnhof ist erst wenige Stunden her: In der Nacht auf Dienstag wurde dort ein 23-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt. Nur ein Fall, der zeigt, dass die Gegend rund um den Hauptbahnhof zusehends in einem Strudel der Gewalt versinkt. Die Behörden wollen sich nun aber dagegenstemmen.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?