Die große Schande von Regensburg
Reichspogromnacht vor 85 Jahren: Zeitzeugin schildert, was sie damals erlebte

07.11.2023 | Stand 07.11.2023, 15:00 Uhr |

„Mitten in der Nacht kam die Polizei herein und weckte uns auf und brachte uns zur Polizeistation.“ Danach wurde alles „ganz anders und schlecht“: Else Fleischmann, geborene Koller, erzählt in einem Interview wie sie jene Nacht des 9. auf 10. November 1938 als jüdisches Kind in Regensburg erlebt hat.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?