Tatort Klenzebrücke
Schon wieder: Unbekannter wirft Fahrrad in Regensburg auf die Gleise – Polizei sucht Zeugen

26.02.2024 | Stand 26.02.2024, 20:48 Uhr

Vorfall in Regensburg: Dieses Fahrrad entdeckte der Lokführer im Gleisbereich. − Foto: Deutsche Bahn AG

Am Freitagvormittag entdeckte ein Lokführer in Regensburg ein Fahrrad auf den Gleisen. Ein unbekannter Täter hatte das Fahrrad von der Klenzebrücke dorthin geworfen. Erst kürzlich gab es einen ähnlichen Vorfall. Die Bundespolizei Regensburg ermittelt und sucht Zeugen.



Gegen 9 Uhr sah der „Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn auf der Bahnstrecke Nürnberg – Regensburg unterhalb der Klenzebrücke ein Fahrrad im Gleisbereich liegen und meldete es dem Fahrdienstleiter“, teitl die Polizei mit.

Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn AG holte das Fahrrad aus dem Gleisbereich und übergab es dem Bundespolizeirevier Regensburg. Der Vorfall hatte keine Auswirkungen auf den Bahnverkehr.

Zusammenhang zu vorangegangenem Fall?



Die Bundespolizei nahm die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr auf. Die Ermittler prüfen derzeit, ob ein Tatzusammenhang zu dem Vorfall vom Donnerstagabend besteht, als ein Unbekannter ein Fahrrad vom Safferlinger Steg auf einen fahrenden Zug geworfen hatte.

Die Bundespolizei sucht Zeugen, die die Tat an der Klenzebrücke beobachtet haben oder Angaben zu der Identität des mutmaßlichen Täters machen können. Hinweise werden an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen@polizei.bund.de erbeten.

− nb