Notfälle
Jugendliche schwer verletzt: Feuerwerk selbst hergestellt

06.11.2023 | Stand 07.11.2023, 22:41 Uhr

Krankenhaus - Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. - Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Nachdem sich zwei Jugendliche bei einer Explosion von Feuerwerk schwer verletzt haben, gehen Ermittler davon aus, dass sie den Sprengstoff selbst hergestellt haben. Die beiden 15-Jährigen hatten nach dem Vorfall gegenüber der Polizei angegeben, dass jemand die Pyrotechnik in Landshut in ihre Richtung geworfen habe.

Die weiteren Ermittlungen in dem Fall hätten aber ergeben, dass sie das Sprengstoffgemisch vermutlich selbst hergestellt hatten, teilte die Polizei am Montag mit. Am Freitag hätten Ermittler in der Wohnung der Eltern von einem der Jugendlichen Material zur Herstellung von Böllern entdeckt. Gegen die beiden 15-Jährigen werde nun wegen des Vortäuschens einer Straftat und Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

Bei der Explosion hatten beide schwere Verletzungen an Händen und Gesicht erlitten. Sie wurden am Montag den Angaben zufolge weiter im Krankenhaus behandelt.

© dpa-infocom, dpa:231106-99-839097/3