Theater
Kabarettpreis ScharfrichterBeil wird vergeben

06.12.2023 | Stand 07.12.2023, 5:39 Uhr

Hape Kerkeling - Hape Kerkeling, Moderator und Autor. - Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Auf den Kabarettpreis ScharfrichterBeil kann eine große Karriere folgen: Hape Kerkeling gewann ihn einst als Schüler. Am Mittwoch sitzt er in der Jury des aktuellen Wettbewerbs in Passau.

Zum 40. Mal wird in Passau der Kabarettpreis ScharfrichterBeil vergeben. Er richtet sich an Nachwuchs-Künstler und zählt zu den renommiertesten Kabarettpreisen im deutschsprachigen Raum. Bei dem Jubiläumswettbewerb am Mittwoch (18.00 Uhr) im Scharfrichterhaus sitzt Komiker Hape Kerkeling in der Jury. Der 58-Jährige bekam 1983 das erste ScharfrichterBeil verliehen. Kerkeling war damals noch Gymnasiast, heute ist er einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Komiker.

„Seit 40 Jahren darf ich meinen Beruf ausüben. Das erfüllt mich mit Dankbarkeit und Demut. Ich freue mich sehr, nach Passau zurückzukehren“, sagte Kerkeling kürzlich der dpa. Er betrachte das ScharfrichterBeil als seinen wichtigsten, weil ersten Preis.

Unterdessen sorgt sich einer der Mitbegründer des Passauer Scharfrichterhauses, Walter Landshuter, um den Kabarett-Nachwuchs in Deutschland. „Ich bin nicht sehr optimistisch“, sagte er jüngst der „Süddeutschen Zeitung“. „Es gibt eigentlich irrsinnig viel Stoff für die Satire, aber Leute, die Talent und Engagement haben, wirklich etwas mitzuteilen, sind schon dünn gesät.“

© dpa-infocom, dpa:231205-99-191691/2