Falscher Prüfling flüchtig
Kurioser Führerschein-Betrug: Komplize schreibt in Straubing Theorie für 28-Jährigen

07.11.2023 | Stand 07.11.2023, 15:59 Uhr

Der Versuch eines 28-Jährigen, bei einer Führerscheinprüfung in Straubing zu betrügen, ist aufgeflogen.  − Symbolbild: Imago/Becker&Bredel

Korrekte Lösungen auf dem Bildschirm, doch leider von der falschen Person: In Straubing hat ein 28-Jähriger am Montag versucht, sich die theoretische Führerscheinprüfung von einem bislang unbekannten Komplizen schreiben zu lassen. Aber der falsche Prüfling flog auf und ist laut Polizei weiterhin flüchtig.



Der Unbekannte zeigte vor Prüfungsbeginn den Ausweis des angemeldeten Straubingers vor und machte sich an den Multiple-Choice-Test. Zunächst erfolgreich, die Fehlerpunkte reichten der Polizei zufolge leicht zum Bestehen. Doch im Anschluss an die vermeintlich bestandene Prüfung durchschaute der Prüfer den Betrug und der Unbekannte ergriff die Flucht.

Welche Konsequenzen dem echten Prüfling und dessen Komplizen in diesem kuriosen Fall drohen, können die Beamten am Dienstag noch nicht abschätzen. Die Ermittlungen laufen derzeit wegen mittelbarer Falschbeurkundung. Eine befristete Führerscheinsperre für den 28-Jährigen ist wahrscheinlich.

− fjb