Kriminalität
Mehr als 140-mal mit gefälschtem Führerschein gefahren?

03.04.2024 | Stand 04.04.2024, 19:45 Uhr

Blaulicht - Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. - Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Mehr als 140 Verstöße sind durch einen gefälschten Führerschein aufgedeckt worden. Ein 30 Jahre alter Mann war im vergangenen Juli ohne gültige Fahrerlaubnis auf der Autobahn 3 nahe Theilheim (Kreis Würzburg) gefahren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Fahrer soll gewerblich für einen Nutzfahrzeughandel unterwegs gewesen sein. 

Nun wurde laut Polizei seine Fahrerkarte ausgelesen. Dabei stellte sich heraus, dass mit der Karte 143 Fahrten unternommen wurden. Ob jedoch alle Verstöße dem 30-Jährigen zugeordnet werden können, war zunächst noch Gegenstand der Ermittlungen.

© dpa-infocom, dpa:240403-99-550226/2