Gastrotipp in Regensburg
Mit Liebe, Freunden und gutem Wein

07.10.2023 | Stand 07.10.2023, 17:09 Uhr

Schwarze Pasta mit Meeresfrüchten und dazu einen guten Wein: Davide D‘Antoni (links) hat sein Restaurant Hinter der Grieb unter die Überschrift Freunde, Liebe und Wein gestellt. Die Gäste lieben die feine italienische Küche. Foto: Tino Lex

Von Christian Eckl

Regensburg. Das Amore, Vino & Amici im Herzen Regensburgs begeistert durch gute italienische Küche und einen tollen Innenhof.

Man kann in einer Stadt wie Regensburg eigentlich nie zu viele gute Italiener haben. Die italienische Küche besticht durch ihre Einfachheit, ihr Siegeszug hat sich in den vergangenen Jahrzehnten bis in die letzte Ecke der Welt fortgesetzt. Dass Regensburg zahlreiche gute Italiener bietet, weiß man. Einer, der sich ganz besonders präsentiert, ist aber schon allein aufgrund der Lage das Amore, Vino & Amici.



Erwähnung verdienen zunächst die Räumlichkeiten. Das Haus Hinter der Grieb 8 bestand eigentlich aus zwei Gebäuden, was aber nur noch vom schönen Innenhof aus zu sehen ist. Besitzer waren im Mittelalter das Geschlecht derer zur Grub, daher wohl der Name der Gasse. Später gehörte es den Gravenreutern, deren Geschlecht im Nachbargebäude noch heute der Gastronomie den Namen gibt.

Die Speisekarte des Amore, Vino & Amici spiegelt die Bandbreite der italienischen Küche wider. Natürlich gehören dazu Pasta und Pizza, wobei, wie jeder Italien-Reisende weiß, die klassische Pizzeria eher eine Nachkriegserfindung ist. 1950 gab es außerhalb Neapels ganze zehn Pizzerien in Italien. Heute sind sie dort ebenso Legion wie nördlich der Alpen.

Ausgezeichnete Vorspeisen

Unser Tipp: Unbedingt eine Vorspeise nehmen im Amore, Vino & Amici – aber bitte die eigene Kapazität einrechnen. Denn die Portionen sind üppig. Wir wählen zum einen die Tagliata di Manzo vom Rinderroastbeef an Rucola mit Feigen, Parmesanraspeln, Trüffel und Pistaziendressing (25,50 Euro). Dieses Gericht ginge auch als Hauptspeise durch, ebenso wie das Schwertfisch-Carpaccio (geräuchert) an Feldsalat, Cantaloupemelone, getrüffeltem Pecorino und Maracujajus (25 Euro). Der Koch hat es mit dem Trüffel etwas gut gemeint, was ein wenig schade ist, denn sowohl Fisch, als auch Roastbeef sind delikat zubereitet.

Als Hauptspeise nach der Tagliata gibt es Spaghetti Carbonara (13,50 Euro). Häufig kann man an den Klassikern die Kunstfertigkeit des Kochs ablesen – volle Punktzahl. Auf das Schwertfisch-Carpaccio folgen Spaghetti Neri: Reichlich Meeresfrüchte und Pasta machen die Portion aus – fast zu viel an diesem Abend. Die gelungenen Gerichte haben also nur einen Haken: Man braucht einen großen, leeren Magen.

Informationen zum Lokal

Adresse: Hinter der Grieb8, 93047 Regensburg; Telefon (09 41) 93 08 15 25; www.e-amici.de

Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag 17 bis 22 Uhr; Freitag & Samstag 12 bis 14.30 Uhr und 17 bis 23 Uhr; Sonntag 17 bis 22 Uhr

Weitere Informationen: Schöner Freisitz im Innenhof; man kann Räume im Lokal für Feiern mieten.

Preise: Bruschetta 7,50 Euro, Carpaccio 13,50 Euro, Pizza Melanzana (u.a. mit gegrillten Auberginen) 14,50 Euro, Spaghetti Neri 18 Euro, Scaloppina di Vitello 30 Euro

„Ein Gasthaus“ – das ist, liebe Leser, eine Momentaufnahme. Die Beschreibung eines Essens, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack und Atmosphäre. Eine subjektive Sache also, ein Tipp, der empfiehlt: Gehen Sie hin, bilden Sie sich Ihr Urteil.