Start Dezember
München bekommt neue Auto-Kennzeichen - witzige Kombinationen möglich

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 8:42 Uhr

Münchner können ihre Fahrzeuge ab diesem Freitag mit neuen Kennzeichen schmücken. − Symbolbild: dpa

München bekommt neue Auto-Kennzeichen. Ab diesem Freitag, 1. Dezember, werden in der bayerischen Landeshauptstadt nicht nur Kennzeichen mit dem bekannten „M“ vornedran ausgegeben, sondern auch die Kennung „Muc“ ist möglich.



„Zur Wahl stehen Tausende neue Kennzeichen“, teilte die Stadt am Donnerstag mit. Die neuen Kombinationen sind ab dem 1. Dezember verfügbar - allerdings nur für Fahrzeuge ohne Saisonkennzeichen, Oldtimerkennzeichen oder E-Kennzeichen. Der Grund: Die Gesamtlänge auf dem Kennzeichen darf nicht mehr als acht Zeichen betragen.

Das neue „Unterscheidungszeichen“, wie es im Amtsdeutsch heißt, war wegen der zunehmenden Zahl an E-Fahrzeugen nötig geworden. Aufgrund des zusätzlichen „E“ auf dem Nummernschild schrumpften die möglichen Varianten an Kennzeichen - insbesondere die der kurzen Nummernschildkombinationen. „Bei elektrischen Rollern und Motorrädern ging der Vorrat an kurzen M-Kennzeichen zu Neige“, erläuterte Kreisverwaltungsreferentin Hanna Sammüller-Gradl. Auch eine Online-Anmeldung war deshalb bislang nicht möglich. Dank „MUC“ könnten künftig alle von den Online-Services profitieren und Engpässen bei den Kombinationen vorgebeugt werden.

„Muc-ke“ auf dem Kennzeichen



Das bedeutet: Ab sofort sind auch Kombinationen wie „Muc-ke“ oder „Muc-ki“ möglich. In vielen anderen Landkreisen gibt es schon länger solche alternativen Kennzeichen. Mit am ausgefallensten in dieser Hinsicht dürfte der Landkreis Freyung-Grafenau in Niederbayern sein: Dort ist seit einiger Zeit das Kennzeichen „Wos“ möglich, die Abkürzung für das frühere „Wolfstein“. Seither fahren nicht nur dort so einige Fahrzeuge mit der Kennung „Wos-is“ durch die Welt.

− kse/dpa