2. Bundesliga
SpVgg Greuther Fürth verlängert Vertrag mit Dietz

28.02.2024 | Stand 29.02.2024, 23:06 Uhr

SpVgg Greuther Fürth - Hansa Rostock - Der Fürther Maximilian Solomon Dietz jubelt über das Eigentor von Hansa Rostock zum 1:0. - Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild

Die SpVgg Greuther Fürth verlängert wenige Tage nach dem Derby-Sieg mit Verteidiger Dietz. Der 22-Jährige steht ein Stück exemplarisch für die Entwicklung bei der Spielvereinigung.

Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat den Vertrag mit Innenverteidiger Maximilian Dietz verlängert. Wie die Franken am Mittwoch mitteilten, soll der 22-Jährige mindestens bis zum 30. Juni 2027 in Fürth bleiben.

Der Amerikaner war im Sommer 2022 vom SC Freiburg II nach Franken gekommen. Über die U23, wo er Kapitän war, stieg er ins Profiteam auf. „Ich bin Fürth dankbar, dass ich hier die Chance im Profi-Bereich bekommen habe. Es hat sich ausgezahlt, dass ich den bewussten Schritt zur U23 hierher gegangen bin, weil ich wusste, dass die Wege in Fürth kurz sind“, sagte der Profi.

„Maxi ist eines von vielen Paradebeispielen, die wir gerade haben. Junge Spieler wollen und müssen einfach spielen. Diese Chance können sie sich bei uns erarbeiten und genau das hat Maxi gemacht“, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi laut Mitteilung. „Die Entwicklung, die er genommen hat, ist wirklich großartig und wir freuen uns, dass er diesen langfristigen Vertrag beim Kleeblatt unterschrieben hat.“

Dietz stand in einer der jüngsten Zweitliga-Mannschaften in 23 Spielen 20 Mal in der Startelf. Er ist der Innenverteidiger im Team mit den meisten Spielminuten. „Die Entwicklung von Maxi ist wirklich beeindruckend. Er ist sehr lernwillig und saugt alle Informationen auf“, sagte Trainer Alexander Zorniger. „Obwohl er noch sehr jung ist, übernimmt er schon Verantwortung und versucht immer, seine Kollegen mitzureißen.“

Die Fürther haben nach 23 Spieltagen als Tabellenvierter Aufstiegschancen. Der Rückstand auf den Relegationsrang und den Hamburger SV beträgt drei Punkte, auf einen direkten Aufstiegsplatz und Holstein Kiel sind es vier Zähler. Nach dem 2:1-Sieg im Derby gegen den 1. FC Nürnberg geht es für die Fürther auswärts weiter. Am Samstag ist das Team von Trainer Zorniger beim Karlsruher SC zu Gast.

© dpa-infocom, dpa:240228-99-158018/2