Landkreis Coburg
Ungebetener Gast zieht auf Grillfeier Schreckschusspistole

15.06.2024 | Stand 16.06.2024, 20:32 Uhr |

Polizeiwagen - Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug „Polizei“. - Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Ein Betrunkener setzt sich bei einer privaten Grillfeier einfach an einen Tisch und fuchtelt kommentarlos mit einer Waffe herum. In seiner Wohnung findet die Polizei noch mehr.

Ein ungebetener Gast hat auf einer privaten Grillfeier im oberfränkischen Ebersdorf bei Coburg eine Schreckschusspistole gezogen. Der Mann habe sich bei der Feier im kleinen Kreis einfach an einen Biertisch gesetzt und dort kommentarlos mit der Waffe herumgefuchtelt, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Dabei habe sich ein Schuss gelöst. Eine 43-Jährige erlitt dadurch ein Knalltrauma.

Die Polizei nahm den stark alkoholisierten 39-Jährigen mit. Er verbrachte die Nacht zur Ausnüchterung auf der Polizeiinspektion Coburg. In seiner Wohnung fanden die Beamten zudem eine ganze Kiste mit weiteren Waffen, darunter weitere Schreckschusswaffen, Softairwaffen und eine Armbrust. Ob der Mann berechtigt ist, die Waffen zu besitzen, ist Teil der Ermittlungen. Laut Polizei waren der 39-Jährige und die Veranstalter der Grillfeier nicht miteinander bekannt.

© dpa-infocom, dpa:240615-99-407644/2