Würzburg
Verdacht auf Kinderpornografie: Polizei durchsucht Häuser

14.11.2023 | Stand 15.11.2023, 21:43 Uhr

Polizei - Ein Polizeibeamter steht zwischen zwei Einsatzfahrzeugen der Polizei. - Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Besitz von Kinder- und Jugendpornografie hat die Würzburger Kriminalpolizei neun Wohnungen und Häuser in Unterfranken durchsucht. Elf Männer stünden unter Verdacht, illegales pornografisches Material besessen und teils weiterverbreitet zu haben, teilten die Ermittler am Dienstag mit. Nach eigenen Angaben stellten die Beamten bei den Durchsuchungen zahlreiche Computer, Mobiltelefone und Speichermedien sicher. IT-Forensiker werten diese nun aus. Bei zwei Verdächtigen hätten die Ermittler zudem Rauschgift gefunden, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:231114-99-941236/2