Laut Bayernwerk Netz
Wegen der Schneemassen: Tausende Haushalte in der Region ohne Strom

02.12.2023 | Stand 02.12.2023, 17:37 Uhr

Auch im Gebiet der Mediengruppe Bayern sind demnach tausende Haushalte betroffen.  − Symbolbild: Imago Images

Die Schneemassen führen in ganz Bayern zu zahlreichen Stromausfällen. Das berichtet Bayernwerk Netz in einer Pressemitteilung. Auch im Gebiet der Mediengruppe Bayern sind demnach tausende Haushalte betroffen. Bei der Wiederversorgung komme man laut Bayernwerk Netz aber gut voran.



Schnee, glatte Straßen und umgestürzte Bäume: Die Situation in der Region im Liveticker

Die intensiven Schneefälle haben in Teilen Bayerns zu umfangreichen Stromausfällen geführt. „Aufgrund der Schneelasten sind vielfach Bäume in Freileitungen gefallen“, heißt es von Bayernwerk Netz. Dadurch seien erhebliche Schäden an der Infrastruktur entstanden. „In Teilen kann es dadurch sein, dass beschädigte Leitungen gerissen sind und am Boden liegen.“ Das Bayernwerk warnt deshalb dringend davor, sich beschädigten oder am Boden liegenden Leitungen zu nähern.

Die Serviceteams des Bayernwerks seien seit der Nacht im Einsatz. Schäden werden erfasst, Reparaturen in die Wege geleiten und die Wiederversorgung auf den Weg gebracht. Schwerpunktmäßig kam und kommt es in Ober- und Ostbayern zu Störungen, heißt es gegen 11 Uhr.

Mit weiteren Stromausfällen zu rechnen


Betroffene Netzgebiete der Bayernwerk Netz sind Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau), Kolbermoor (Landkreis Rosenheim), Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land), Parsberg (Neumarkt i.d. Oberpfalz), Vilshofen (Landkreis Passau), Eggenfelden (Landkreis Rottal-Inn) und Regen. In diesen Gebieten kommt es bei vielen tausend Haushalten zu Stromausfällen.

Die Wiederversorgung dauere wegen „der widrigen örtlichen Verhältnisse“ länger, komme aber dennoch gut voran. Wegen der laut Wettervorhersagen anhaltenden Schneefälle sei davon auszugehen, dass es zu weiteren Stromausfällen komme. „Die Service- und Leitstellenteams des Bayernwerks sind darauf eingestellt und arbeiten kontinuierlich und routiniert an der Wiederversorgung.“

− vr