Gastrotipp in Kelheim
Weisses Bräuhaus: Ein Bilderbuch-Wirtshaus mit großer Brautradition

05.07.2024 | Stand 06.07.2024, 11:01 Uhr |

Thomas Wieser, Wirt im Weissen Bräuhaus, präsentiert sein Vorzeige-Gericht: Den ganzen Schweinshaxen mit Knödeln und Sauce. Für den sollte man viel Hunger mitbringen. Foto: Nückel

Bodenständig und bayerisch ist das Weisse Bräuhaus: Die Brauereigaststätte von Schneider Weisse in Kelheim wird ihrem Anspruch gerecht.



Wer das Weisse Bräuhaus in Kelheim betreibt, tritt ein großes Erbe an. Seit dem frühen 17. Jahrhundert wird hier Weißbier gebraut. Als Brauereigaststätte von Schneider Weisse ist das Bräuhaus nicht irgend ein Wirtshaus. Es muss repräsentieren. Und es muss den Wurzeln treu bleiben.

Das setzt Wirt Thomas Wieser meiner Meinung nach genau richtig um. Schnickschnack gibt es im Weissen Bräuhaus nicht. Der Biergarten im Innenhof ist typisch, mit Kies, Klappstühlen, Linden. Statuen sorgen optisch für das gewisse Etwas. Der Gastraum ist urig, holzvertäfelt, einfach und doch hochwertig. So, wie man es in den Gewölben einer eingesessenen Brauerei erwartet.



Und so ist auch die Küche: bayerisch deftig. Wer es weniger schwer mag, für den gibt es auch Salate – beispielsweise mit Putenstreifen oder Pfifferlingen – oder ein gebratenes Forellenfilet. Die Karte reicht von Weißwürsten zum Frühschoppen, dem Wurstsalat in der Mittagspause über den Brezenbaum zum Teilen beim nachmittäglichen Beisammensein bis zur ganzen Schweinshaxe zum Abendessen. Aus Erfahrung wissen wir, dass man die nur mit wirklich viel Hunger bestellen sollte. Wer jedoch resche Bratenkruste liebt, kommt hier auf seine Kosten. Ich bestelle als Vorspeise zum leichten Schneider-Weissbier den Bräuhaus-Kas. Das ist eine große Kugel Obatzda mit Zwiebeln, Essiggurke und einem knusprigen, ofenfrischen Kipferl. Der Käse ist würzig und so gut angemacht, wie ich es schon lange nicht mehr erlebt habe. Die Hälfte nehme ich fürs Frühstück mit nach Hause. Zum Hauptgang bestelle ich saures Lüngerl – ein Klassiker der bayerischen Küche. Dass man traditionelle Innereien-Gerichte nicht vergisst, ist lobenswert. Das Ragout ist wunderbar mit Karotten, Sellerie und Wacholderbeeren abgeschmeckt, die Semmelknödel sind schön locker und gut gewürzt.

Weitere Gastrotipps und leckere Rezepte zum Nachkochen finden Sie auf unserer Sonderseite.

Jetzt bin ich fast satt, aber eine kleine Sünde geht noch: Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster. Fluffig, knusprig, fruchtig und süß.

Unser Fazit: Das Weisse Bräuhaus ist ein Wirtshaus, wie es im Buche steht. Für jeden Geldbeutel und zu jeder Tageszeit ist etwas dabei. Tipp: Unbedingt die Weißbiere von alkoholfrei über hell, Eisbock bis Kristall probieren.

Informationen zum Lokal

Adresse: Emil-Ott-Straße 3, 93309 Kelheim, Telefon (09441) 3480, www.weisses-brauhaus-kelheim.de
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 11 bis 22 Uhr, kalte Küche 11 bis 21 Uhr, warme Küche 11.30 bis 20.30 Uhr. Montag und Dienstag Ruhetag
Weitere Informationen: Es gibt eine breite Auswahl an Weißbieren.
Preise: Suppen ab 4,90 Euro, kalte Speisen ab 8,90 Euro, Hauptspeisen ab 11,90 Euro, Kuchen 3,90 Euro
„Ein Gasthaus“ – das ist, liebe Leser, eine Momentaufnahme. Die Beschreibung eines Essens, die – meist – genießerische Erinnerung an Geschmack und Atmosphäre. Eine subjektive Sache also, ein Tipp, der empfiehlt: Gehen Sie hin, bilden Sie sich Ihr Urteil.