Extremismus
Wieder rassistische Gesänge zu bekanntem Lied

17.06.2024 | Stand 18.06.2024, 23:57 Uhr |

Streifenwagen der Polizei - Zwei Streifenwägen der Polizei. - Foto: Daniel Karmann/dpa

Zwei Männer sollen auf dem Aschaffenburger Volksfest rassistische Parolen zum Lied „L'amour toujours“ gegrölt haben. Der Sicherheitsdienst habe den 24-Jährigen und den 25-Jährigen nach dem Vorfall am Samstag sofort aus dem Festzelt gebracht, teilte die Polizei am Montag mit. Anschließend seien sie des Geländes verwiesen worden. Die Polizei ermittle nun wegen des Anfangsverdachts einer Volksverhetzung. Im Zusammenhang mit dem Lied von Gigi D'Agostino gibt es immer wieder Schlagzeilen, weil zuletzt vielerorts Menschen dazu rassistische Parolen gebrüllt hatten. Der italienische DJ stellte zu den rechtsextremen Umdichtungen zur Melodie seines Hits von 1999 bereits klar, dass es in seinem Lied ausschließlich um Liebe gehe.

© dpa-infocom, dpa:240617-99-427078/3