Im Wert von über 60.000 Euro
Zwei Kleintransporter mit gestohlenen Fahrrädern kurz vor der Grenze gestoppt

03.04.2024 | Stand 03.04.2024, 16:48 Uhr

Auf einem Parkplatz bei Vohenstrauß fand die Polizei unter anderem fünf gestohlene Mountainbikes in einem Kleintransporter. − Foto: GPI Waidhaus

Kurz vor der Grenze sind zwei Kleintransporter mit gestohlenen Fahrrädern gestoppt worden. Auf Höhe Leuchtenberg (Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab) erwischte die Grenzpolizei am vergangenen Donnerstag einen Mercedes, in der darauffolgenden Nacht fiel ihr ein VW auf. Beide hatten nach Angaben der Polizei Fahrräder und Pedelecs im Gesamtwert von über 60.000 Euro geladen.



Der moldauische Fahrer des Mercedes gab an, dass ihm ein unbekannter Mann 100 Euro für den Transport von sechs hochwertigen Mountainbikes und drei Pedelecs – zum Teil Neuware – gab. Die Räder stammen laut Polizei aus einem Einbruch in ein Aschaffenburger Fahrradgeschäft, eines der Pedelecs konnte einem Diebstahl in Hessen zugeordnet werden. Woher die beiden weiteren stammen, blieb zunächst unklar.

In der darauffolgenden Nacht war ein weiterer Kleintransporter auf der A6 in Richtung Grenze unterwegs, kam dort aber ebenfalls ohne die geladenen Räder an. Vier gebrauchte Mountainbikes sowie ein Pedelec kamen bei einer Kontrolle auf einem Parkplatz bei Vohenstrauß zum Vorschein. Die Polizei gab an, dass es Hinweise auf einen Diebstahl in der Schweiz gebe. Der Wert der sichergestellten Fahrräder liegt bei rund 7.500 Euro.

− avo