Ein biographischer Seelenstrip: „Kopenhagen-Trilogie“ im Münchner Marstall

Elsa-Sophie Jach inszeniert die „Kopenhagen-Trilogie“ von Tove Ditlevsen im Münchner Marstall

03.04.2024 | Stand 03.04.2024, 15:00 Uhr
Barbara Reitter-Welter

Tove Ditlevsen führte ein von Skandalen umwehtes Frauenleben, über das sie offen schrieb. Elsa-Sophie Jach inszeniert den Stoff aus drei Romanen der dänischen Erfolgsautorin differenziert und spannend.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • kostenfreier M-Plus Newsletter
  • keine Verpflichtung
Jetzt registrieren
M-Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
M-Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle M-Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?