17-Jähriger ging auf Mitschüler los
Amoktat an Gymnasium: Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr

23.02.2024 | Stand 23.02.2024, 11:54 Uhr

Auf dem Schulhof vor dem Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium sind Polizeibeamte und Rettungskräfte im Einsatz. − Foto: Christoph Reichwein/dpa

Die bei der Amoktat in Wuppertal verletzten Schüler sind alle außer Lebensgefahr. Das hat ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag auf Anfrage mitgeteilt.



Ein 17-jähriger Oberstufenschüler soll am Donnerstag an einem Gymnasium mit Stichwaffen auf seine Mitschüler losgegangen sein.

Danach soll er sich selbst lebensgefährlich verletzt haben. Die Polizei hatte Amokalarm ausgelöst, die Schule wurde abgeriegelt, evakuiert und mit schwer bewaffneten Spezialkräften durchsucht, weil zunächst nicht klar war, ob es weitere Täter gibt. Was mit dem Verdächtigen geschehe, sei nun Sache des Gerichts, hieß es.

− dpa