Erklärung folgte prompt
Verblüffte Zuschauer: BBC-Moderatorin zeigt Mittelfinger in laufende Kamera

08.12.2023 | Stand 08.12.2023, 12:06 Uhr

Eine Nachrichtensprecherin der britischen Rundfunkanstalt BBC hat Zuschauern vor laufender Kamera den Mittelfinger gezeigt. Kurz darauf entschuldigte sie sich und erklärte, was der Grund für den Mittelfinger war. − Foto: Screenshot/X

Eine Nachrichtensprecherin der britischen Rundfunkanstalt BBC hat Zuschauern vor laufender Kamera den Mittelfinger gezeigt. Kurz darauf entschuldigte sie sich und erklärte, was der Grund für den Mittelfinger war.





„Es war ein privater Scherz mit dem Team und es tut mir leid, dass das auf Sendung gegangen ist“, teilte Maryam Moshiri am Donnerstag beim Kurznachrichtendienst X mit. Es sei nie ihre Absicht gewesen, dass so etwas passiert. Mehrere Medien berichteten über den Fauxpas und veröffentlichten ein Video.

In einem Ausschnitt ist zu sehen, wie die Moderatorin kurz ihren Mittelfinger in die Kamera hält, ihn schnell runter nimmt und sagt: „Live from London - this is BBC news“. Danach berichtete sie über Ex-Regierungschef Boris Johnson, der sich vor einer Kommission für seine Politik in der Corona-Pandemie verantworten muss.

Stellungnahme auf X: Blöder Scherz beim Countdown



In einer Stellungnahme bei X, aus der etwa die Zeitungen „Times“ und „Guardian zitierten, sprach Moshiri von einem blöden Scherz. Während die Regie den Countdown von zehn runtergezählt habe, habe sie so getan, als würde sie auch runterzählen.



Als sie bei der Nummer eins angelangt sei, habe sie ihren Finger umgedreht und nicht mitbekommen, dass das im Bild zu sehen sei. „Es tut mir leid, wenn ich damit jemanden beleidigt oder verärgert habe.“

− dpa/lha