Feuer angezündet
Bauern blockieren Grünen-Chefin Ricarda Lang bei Besuch in Magdeburg

25.02.2024 | Stand 25.02.2024, 8:34 Uhr

Traktoren blockieren eine Straße in Magdeburg. Der Protest fand am Rande einer Veranstaltung mit Grünen-Parteichefin Lang statt. − Foto: Simon Kremer/dpa

Grünen-Chefin Ricarda Lang ist bei einem Besuch in Magdeburg von protestierenden Landwirten empfangen worden. Die Bauern blockierten auch die Abreise der Politikerin.



Lesen Sie auch: Warum Bauern einen Grant auf die Politik haben und weiter Aktionen planen

Nach Angaben der Polizei von Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt versammelten sich am Samstag rund 200 Menschen mit 90 Traktoren und anderen Fahrzeugen im Stadtteil Buckau, wo Lang an einer Grünen-Veranstaltung teilnahm.

Die Demonstranten zündeten demnach mehrere Feuer an. „Bei der Abreise von Frau Lang mussten vereinzelt Teilnehmer abgedrängt werden, damit die Abreise von Frau Lang gewährleistet werden konnte“, erklärte die Polizei. Die Sicherheit der Parteivorsitzenden sei aber zu „keinem Zeitpunkt gefährdet“ gewesen.

Grünen-Veranstaltung in Biberach wegen Protesten und aggressiver Stimmung abgesagt



Wegen massiver Proteste unter anderem von Landwirten haben die Grünen in Baden-Württemberg erst kürzlich ihre Veranstaltung zum politischen Aschermittwoch in Biberach abgesagt. Der Grund: Sicherheitsbedenken – es habe aggressive Stimmungen bei Demonstrationen im Umfeld gegeben.

In Schleswig-Holstein hatten Bauern im Januar Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) bei der Rückkehr aus dem Urlaub am Verlassen einer Fähre gehindert.

In Deutschland protestieren Landwirte seit Monaten gegen von der Ampel-Koalition beschlossene Subventionskürzungen. Auch in anderen europäischen Ländern gibt es Bauernproteste.

− AFP